Razzia bei Rap-Gruppe "187 Strassenbande"

dpa

Von dpa

Do, 12. April 2018

Panorama

HAMBURG (dpa). Mit einer Razzia ist die Hamburger Polizei am Mittwoch gegen die Rap-Gruppe "187 Strassenbande" und ihr Umfeld vorgegangen. Es gehe um Verstöße gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz, sagte ein Polizeisprecher. 16 Objekte seien durchsucht worden, unter anderem in St. Pauli. Es habe eine vorläufige Festnahme gegeben. Auf Videos von Hamburger Medien ist zu sehen, wie ein Rapper vor einem schwarzen Auto kniet, sich dann auf den Bauch legen muss und schließlich von Sicherheitskräften gefesselt wird. Die Band teilte Medienbeiträge zu der Festnahme auf Facebook und kommentierte mit einem knappen "Wow!!". Gegen Mitglieder der Gruppe wird ermittelt, weil sie in der Vergangenheit in veröffentlichten Videos und Bildern den Besitz von nicht geringen Mengen Marihuana und Kokain sowie augenscheinlich scharfen Schusswaffen gezeigt haben sollen.