Wegen brutaler Tierquälerei verurteilt

dapd

Von dapd

Mi, 23. Mai 2012

Panorama

LAMPERTHEIM (dapd). Eine 25-Jährige aus dem südhessischen Viernheim ist am Dienstag wegen bestialischer Tierquälerei, dem Animal Crushing, also dem Zertreten von Tieren, zu einer Bewährungsstrafe von sieben Monaten verurteilt worden. Das Amtsgericht Lampertheim erlegte ihr zudem eine Geldstrafe von 500 Euro auf, wie eine Sprecherin bestätigte. Der Frau war unter anderem vorgeworfen worden, 19 Mäuse mit brennenden Zigaretten gequält, anschließend zertreten und den Vorgang gefilmt zu haben. Der 39-jährige Anstifter war Ende Dezember zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Er hatte eingeräumt, angeboten zu haben, die Filme für hohe Geldzahlungen in die USA zu verkaufen. Beim Animal Crushing handelt es sich um eine Abart des Fußfetischismus.