Zur Navigation Zum Artikel

Papstbesuch

Der Papst besucht Freiburg

Der Papst besucht Freiburg

Freiburg im Ausnahmezustand. Am 24. und 25. September 2011 hat der Papst die Stadt besucht und Zehntausende von Pilgern feierten mit ihm. Es war die größte Veranstaltung der Freiburger Geschichte.


Einsatz für Big Mamma

Einsatz für Big Mamma

Die Firma Schilling aus dem Kreis Waldshut versorgt 8000 Polizisten beim Papstbesuch in Freiburg mit dem heißen Wachmacher. Mehr

Rettungs- und Sanitätsdienst

Papstbesuch: Malteser setzen über 1000 Helfer ein

Papstbesuch: Malteser setzen über 1000 Helfer ein

Der Malteser Hilfsdienst ist beim Besuch des Papsts für die medizinische Versorgung der Besucher verantwortlich. Wie sieht das Einsatzkonzept aus, für das die Malteser über 1000 Helfer einplanen? Mehr

JVA Freiburg

Strafgefangene verschicken Papst-Tickets

Das Erzbistum Freiburg lässt von Montag an die ersten Eintrittskarten für den Papstbesuch verschicken – und zwar von Strafgefangenen der Justizvollzugsanstalt Freiburg. Mehr


Die Klimafrage ist wichtiger als die der Priesterehe

BZ-GASTBEITRAG: Eicke R. Weber erklärt, warum der Papstbesuch in Freiburg energiepolitisch von Bedeutung ist. Mehr

Serie "Was wir glauben" (5)

Wieviel Amt braucht Kirche?

Wieviel Amt braucht Kirche?

BZ-INTERVIEW mit Andreas Knapp, der von 1993 bis 2000 in Freiburg das größte Priesterseminar Deutschlands leitete – und heute einfaches Ordensmitglied ist . Mehr

Pilger suchen Zimmer

Pilger suchen Zimmer

Onlinebörse zum Papstbesuch . Mehr


Papstbesuch

Benedikt XVI. trägt sich ins Goldene Buch der Stadt ein

Protokollarische Vorgaben, hohe Sicherheitsbestimmungen und viele Details muss die Stadtverwaltung im Vorfeld des Besuchs von Papst Benedikt XVI. mit dem Staatsministerium und der Polizei abstimmen. Mehr

Jahrhundertereignis

4000 Polizisten schützen Papst und Besucher in Freiburg

4000 Polizisten schützen Papst und Besucher in Freiburg

Beim Besuch von Benedikt XVI. werden 4000 Polizisten für die Sicherheit des Pontifex und der Besucher sorgen. Das bedeutet: tausende Überstunden. Und die werden nicht mit der für den Besuch in den Landeshaushalt einkalkulierten Summe abgedeckt. Mehr

Umfrage

Den meisten Deutschen ist der Papstbesuch egal

Den meisten Deutschen ist der Papstbesuch egal

Noch knapp vier Wochen bis zum Besuch von Papst Benedikt XVI. Allerdings findet nur ein Drittel der Deutschen die Visite gut, wie eine Umfrage ergab. Und eine Mehrheit will Reformen der katholischen Kirche. Mehr


Videos

 

Werbung