120 000 Euro Schaden

Insgesamt neun Unfälle im Hochschwarzwald am Wochenende

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 04. Dezember 2017 um 14:18 Uhr

Polizei Hochschwarzwald

Wegen glatten und schneebedeckten Straßen ist es im Hochschwarzwald am Wochenende zu Unfällen gekommen. Ein Autofahrer, der mit Sommerreifen unterwegs war, wurde leicht verletzt.

120 000 Euro Blechschaden zählt die Polizei zusammen von neun Unfällen, die sich aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse zwischen Freitag und Montagmorgen ereignet haben. Ein Autofahrer wurde leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Allein 80 000 Euro gehen auf das Konto des 76-jährigen Mannes. Er war nach Polizeiangaben am Freitag gegen 12 Uhr auf der Bundesstraße 31 in Fahrtrichtung Donaueschingen unterwegs gewesen, als er auf Höhe des Gewerbegebiets Bildstöckle mit seinem Porsche 911 ins Schleudern geriet. Der Wagen überschlug sich und blieb als Totalschaden an der Böschung liegen. Der Sportwagen war auf Sommerreifen unterwegs gewesen.

Hund läuft von der Loipe in ein Auto

Am Sonntag um die Mittagszeit war ein Autofahrer auf der B 31 in Fahrtrichtung Donaueschingen unterwegs, als auf Höhe des Parkplatzes "Viertäler" plötzlich ein Hund (Husky) von der parallel zur Fahrbahn verlaufenden Loipe über die Fahrbahn rannte. Das Tier wurde vom Auto erfasst und getötet. Der Blechschaden am Fahrzeug bewegt sich um 3000 Euro. Laut Polizei war der Hundehalter mit seinem Hund beim Langlaufen gewesen.