14-Jähriger soll Trickdieb sein

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 07. Dezember 2018

Rheinfelden

Polizei ermittelt Verdächtigen.

RHEINFELDEN (BZ). Innerhalb kürzester Zeit ist es der Polizei gelungen, einen Trickdiebstahl aufzuklären. Wie berichtet, wurde am Dienstag, 4. Dezember, gegen 10.30 Uhr, eine ältere Frau in einem Geschäft in Rheinfelden bestohlen. Am gleichen Tage gegen 12 Uhr wurden ebenfalls betrügerische Spendensammler in Laufenburg kontrolliert und angezeigt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich ein konkreter Verdacht gegen einen Jugendlichen, welcher der Polizei kein Unbekannter ist, heißt es in einer Mitteilung von Donnerstag. Dieser dürfte für den Diebstahl in Rheinfelden verantwortlich zu sein. Es handelt sich um einen 14-jährigen Jugendlichen mit Wohnsitz in Frankreich. Die weiteren Ermittlungen führt das Polizeirevier Rheinfelden.

Den Tathergang schilderte die Polizei wie folgt: Der Jugendliche zeigte der 82- Jährigen ein Schreiben mit einem Spendenaufruf vor. Die gutmütige Frau trug sich auf der Spendenliste mit einem kleinen Betrag ein und entnahm ihrem Geldbeutel einen 100 Euro-Schein. Diesen schnappte sich der Mann, ging aus dem Geschäft und in Richtung Werderstraße. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei dem vorgezeigten Schreiben nicht um eine tatsächliche, seriöse Spendensammlung handelt.

Die Polizei rät dazu, sich von Unbekannten auf der Straße nicht unter Druck setzen, und die Geldbörse in der Tasche zu lassen.