Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. April 2014 15:18 Uhr

Jestetten

Autofahrerin rammt Granitkugel – Stein rollt Berg hinab

Eine 76-Jährige hat mit ihrem Wagen in Jestetten eine zur Zierde aufgestellte Granitkugel gerammt. Die geriet ins Rollen – und krachte nach 100 Metern in ein Auto. Verletzt wurde niemand.

Eine 76 Jahre alte Autofahrerin hat in Jestetten einen Stein ins Rollen gebracht und damit Schäden verursacht. Die Frau war mit ihrem Wagen gegen eine vor einem Haus zur Zierde aufgestellte Granitkugel gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Kugel mit einem Durchmesser von rund 60 Zentimetern wurde dadurch aus der Verankerung gerissen, rollte die bergige Straße hinunter und krachte nach 100 Metern in ein Auto. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von knapp 2000 Euro.

Die Kugel, so die Polizei, blieb unbeschädigt. Verletzt wurde niemand. Gäste eines Cafés, die den kuriosen Unfall von der Terrasse aus beobachteten, quittierten das Geschehen mit Applaus.

Werbung

Autor: dpa