POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 11. Januar 2019

Offenburg

OFFENBURG

Kollision mit Reisebus

Die Karambolage eines Opel mit einem Reisebus ist am Mittwochmittag laut Polizei glücklicherweise glimpflich verlaufen. Bei der Einfahrt in die Platanenallee hat ein 57 Jahre alter Autofahrer gegen 12.45 Uhr einen herannahenden und mit Kindern besetzten Reisebus übersehen. Durch die anschließende Kollision unweit der Eislaufhalle wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beziffert sich auf etwa 4500 Euro.

Künftig Einreiseverbot

Beamte der Bundespolizei haben am Mittwochabend im Bahnhof Offenburg zwei 31 und 36 Jahre alte Männer kontrolliert. Beide konnten sich nicht ausweisen und wurden zur Feststellung der Personalien zur Dienststelle verbracht. Als die Beamten die Rucksäcke nach Ausweisen durchsuchten fanden sie keine Identitätspapiere, dafür aber eine geringe Menge Haschisch sowie mehrere rezeptpflichtige Arzneimittel, für die beide keine Nachweise vorlegen konnten. Da beide angaben aus Frankreich gekommen zu sein, beschäftigt sich mit der illegalen Einfuhr nun der Zoll. Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen leistete der 31-Jährige Widerstand und versuchte, die Beamten anzugreifen, was aber verhindert werden konnte. Recherchen ergaben laut Polizei, dass beide Männer in Frankreich gemeldete Asylbewerber sind. Sie mussten nach Abschluss der Formalitäten zurück ins Nachbarland. Beide bekommen zudem mehrjährige Einreiseverbote für Deutschland. Der 31-jährige muss sich zusätzlich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.