POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 03. Januar 2018

Offenburg

OFFENBURG

Zu tief ins Glas geschaut

Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte am Dienstagmorgen ein Golf-Fahrer. Der 28-Jährige war gegen 5.20 Uhr mit seinem Pkw in der Kolpingstraße in Offenburg unterwegs, als er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort stieß er gegen einen geparkten Honda, der durch den Aufprall auf einen Chevrolet aufgeschoben wurde. Der Golf-Fahrer parkte sein Auto und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Durch mehrere aufmerksame Zeugen konnten sowohl die Situation als auch der Fahrer beobachtet und beschrieben werden, woraufhin der Verursacher unweit der Unfallstelle durch die Beamten des Polizeireviers Offenburg einer Kontrolle unterzogen werden konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Ein Strafverfahren folgt.

Wer sah den Unfall?

Uneinigkeit herrscht nach einem Unfall auf der B 33a am Offenburger Ei, der sich bereits am vergangenen Donnerstag ereignet hatte. An der dortigen Ampel prallte laut Polizei gegen 14.20 Uhr ein 42 Jahre alter Lastwagenfahrer in das Heck eines Mercedes. Der Schaden dürfte sich auf rund 3000 Euro belaufen. Über den Unfallverlauf waren sich die Beteiligten auch in Gegenwart einer Polizeistreife uneins, die den Vorfall aufnahm. Zeugenhinweise werden nun erbeten ans Polizeirevier Offenburg unter Tel. 0781/21-4200.

Aggressiv gegen Beamte

Zeugen meldeten der Polizei am frühen Dienstag gegen 0.45 Uhr einen Mann, der sich an den Bauzäunen der Gustav-Ree-Anlage zu schaffen machte und bereits gegen eine Hauswand uriniert haben soll. Vor Ort konnte ein 37-Jähriger angetroffen werden, der sich nicht ausweisen konnte. Bei der Durchsuchung des Mannes konnten Cannabissamen aufgefunden werden. Weiterhin ließ er es sich nicht nehmen die Beamten vor Ort zu beschimpfen. Nun erwarten ihn zum Jahresbeginn gleich mehrere Anzeigen.