Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. September 2017 13:50 Uhr

Körperverletzung

Sorgerechtsstreit in Lörrach eskaliert: Mann verletzt zwei Polizisten

Ein Mann suchte am Montagabend trotz Annäherungsverbot seine Exfrau und den gemeinsamen Sohn auf und versuchte, das Kind mitzunehmen. Die Exfrau alarmierte die Polizei. Auf der Flucht verletzte der Vater zwei Polizisten.

  1. Die Polizei suchte mit mehreren Streifen nach dem gewalttätigen Mann. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder

Bei einem Einsatz in der Nacht zum Dienstag in Lörrach wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wurde um kurz nach 23 Uhr aus dem Wohngebiet Salzert ein heftiger Familienstreit gemeldet und polizeiliche Hilfe angefordert. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass ein Familienvater trotz gerichtlichen Annäherungsverbotes seine Exfrau aufgesucht hatte und den gemeinsamen Sohn mit Gewalt mitnehmen wollte.

Die Frau alarmierte die Polizei, worauf ihr Exmann das Kind zurückließ und mit dem Auto davonfuhr. Die Polizei fahndete nach dem Mann und fand ihn in seinem Auto im Steinenweg. Weil er sich weigerte, aus dem Auto auszusteigen, mussten Beamte den Mann aus dem Fahrzeug holen. Dabei leistete der Mann laut Polizei massiven Widerstand, entriss einer Beamtin das Funkgerät und schlug es ihr gegen den Kopf. Die Beamtin wurde verletzt und der Mann flüchtete mit dem Auto, wobei er einen Beamten in eine gefährliche Situation brachte.

Der Beschuldigte wurde schließlich in Weil am Rhein widerstandslos festgenommen. Gegen ihn wird wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung und anderer Delikte ermittelt.

Werbung


Mehr zum Thema:

Autor: bz