Montagabend in der City

Rivalisierende Jugendgruppen treffen in Lahr aufeinander

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 17. April 2018 um 11:17 Uhr

Lahr

Das Aufeinandertreffen zweier rivalisierender Jugendgruppen verschiedener Nationalitäten hat am Montagabend für Aufruhr in der Lahrer Innenstadt gesorgt, berichtet die Polizei.

Ein noch unüberschaubarer Personenkreis habe sich kurz vor 18.30 Uhr zunächst am Rathausplatz formiert. Zeugen sprechen von 30 bis 50 Jugendlichen. Nachdem es dort laut Polizei zu einem kleineren Disput kam, in deren Verlauf ein 17-Jähriger eine Ohrfeige erhalten haben soll, trennten sich die wohl untereinander bekannten Kontrahenten.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich die Widersacher kurze Zeit später per Telefon und Messenger-Diensten auf dem Schlossplatz erneut verabredet. "Nun ging es wesentlich robuster zu als zuvor und die Emotionen schwappten über", heißt es weiter. Der genaue Ablauf und die Hintergründe der sich abgespielten Auseinandersetzung sind Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.
Aktuelle Nachrichten aus Freiburg und Südbaden gibt es per Push-Nachricht aufs Smartphone mit unserer News-App BZ Smart: Jetzt kostenlos downloaden!

Fest steht, dass ein weiterer 17-Jähriger derartige Verletzungen davongetragen hat, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Bislang sind den Beamten des Polizeireviers Lahr vier Verletzte bekannt. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.