Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. Mai 2010

Positiv auf allen Ebenen

"Die Jumelage lebt", konstatiert Amann nach einem Jahr als Vorsitzender des Freundeskreises.

  1. Stadt und Freundeskreis ziehen an einem Strang; v.l.: Michael Berger, Bürgermeister Ulrich Krieger sowie Torsten Amann (Vorsitzender) und Nadja Amann Foto: Charlotte Fröse

LAUFENBURG. "Die Jumelage lebt!" Mit diesen Worten fasste der Vorsitzende des Deutsch-Französischen Freundeskreises Laufenburg/Le Croisic, Torsten Amann, in der Hauptversammlung am Donnerstagabend im Hotel Rebstock sein erstes Amtsjahr zusammen. Auch heuer will der Verein bejahend nach vorne schauen, wie Amann versprach. Eine positive Stimmung breite sich auf allen drei Ebenen aus, sowohl privat wie seitens der Vereine und der Stadt Laufenburg.

Dokumentiert wurde dies an vielen Beispielen. Neben dem Antrittsbesuch von Bürgermeister Ulrich Krieger Anfang 2010 waren im vergangenen Vereinsjahr drei Vereine, der Chor St. Martin, die Feuerwehr und der Schwarzwaldverein, in der französischen Partnerstadt Le Croisic zu Besuch, wo sie jeweils herzlich aufgenommen wurden. Aber auch über Gegenbesuche konnte sich der Verein freuen. So mischte sich an Laufenburgs Fasnacht eine muntere Gruppe von Franzosen unter die Narren, zudem waren rund 30 Schüler in der Stadt am Rhein zu Gast. In den nächsten Wochen werden sowohl Laufenburger Schüler wie auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu einem Gegenbesuch nach Le Croisic starten. Ein besonderes Anliegen ist es dem Verein, den Jugend- und Schüleraustausch weiter zu fördern und zu unterstützen.

Werbung


Bürgermeister Krieger betonte, dass der Austausch auf allen Ebenen bestehen bleiben müsse, und sagte seitens der Stadt eine 100-prozentige Unterstützung dahingehend zu. Allerdings verhehlte Amann nicht, dass der Verein immer wieder auf neue Mitglieder angewiesen sei. Derzeit stagniere die Zahl der Mitglieder bei 147. Verstärkt will sich der Freundeskreis um die Mitwirkung der Laufenburger Vereine in der Jumelage bemühen. Der heuer erstmals angebotene Neujahrs-Apéro sei von allen Beteiligten als sehr positiv empfunden worden. Dieser Anlass soll auch zukünftig beibehalten werden. Wiederbelebt werden soll das Grillfest, das voraussichtlich im Juli in der Codman-anlage stattfinden wird. Geplant ist weiter ein französischer Kochabend.

Ganz konkret werden am 5. September Radler aus Laufenburg und Le Croisic von Laufenburg aus zu einer gemeinsamen rund einwöchigen Radtour in die Partnerstadt am Atlantik aufbrechen.

Der Deutsch-Französische Freundeskreis Laufenburg/Le Croisic wurde 1981 gegründet und zählt 147 Mitglieder. Der Vorstand setzt sich zusammen aus: Vorsitzender Thorsten Amann, Stellvertreter Michael Berger und Nadja Amann, Schriftführerin Antje Maurer, Kassierer Harald Jung. Beisitzer sind Gretel Jung, Monika Terbeck und Christian Zimmermann sowie Kraft Amtes Bürgermeister Ulrich Krieger. Infos beim Vorsitzenden unter Tel. 07763/1372.

Autor: Charlotte Fröse