Positiver Dopingtest bei Radprofi Schleck

dapd

Von dapd

Mi, 18. Juli 2012

Radsport

PAU (dapd). Die 99. Tour de France hat womöglich ihren ersten Dopingfall. Dem Luxemburger Fränk Schleck wurde in einer Probe vom 14. Juli das Diuretikum Xipamide nachgewiesen, das auch als Verschleierungssubstanz für Doping angewendet werden kann. Das teilte der Radsport-Weltverband UCI am späten Dienstagabend mit. Eine provisorische Sperre konnte die UCI aufgrund der Natur der Substanz nicht aussprechen, allerdings nahm das Team RadioShack Schleck umgehend aus dem Rennen. Dem 32 Jahre alte Teamkollege von Jens Voigt und Andreas Klöden droht nun maximal ein Jahr Sperre.