Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. September 2011

PRESSESTIMMEN

Überzeugender Auftritt

Die "Berliner Morgenpost" beschäftigt sich mit den Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern:
"Obgleich an der Spitze eher ungeordnet, erfolgt das Comeback der Sozialdemokratie via Bundesländer vor allem aus einem Grund: Die SPD ist in jede Richtung koalitionsfähig. "

Die "Nordwest-Zeitung" (Oldenburg) schreibt zum selben Thema:
"Der Wahlsieg spiegelt die hohe Popularität Sellerings wider. Der Ministerpräsident tritt überzeugend auf und trifft über Parteigrenzen auf Zustimmung. (. . .) Zudem steht die CDU als Juniorpartner im Schatten der SPD. Diese Rolle ist auch der SPD in der großen Koalition im Bund schlecht bekommen. Das derzeitige Erscheinungsbild der Berliner Regierung wird die CDU in Mecklenburg-Vorpommern Stimmen gekostet haben."

Die "Kieler Nachrichten" meinen:
"Die Bilanz der vergangenen Legislaturperiode war sehr ordentlich. Und Sellering hat neben den Köpfen auch die Herzen der Menschen erobert. Er verfügt über den nötigen Rückhalt, um die nächsten Herausforderungen unfallfrei anzugehen: den Fachkräftemangel zum Beispiel, den demografischen Wandel und auch die noch immer recht hohe Arbeitslosigkeit."

Werbung

Autor: dpa