Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 14.11.2012

PRESSESTIMMEN

Neues Bürgertum Zahlreiche Kommentatoren befassen sich mit dem Wandel der bürgerlichen Milieus: "Süddeutsche Zeitung", München: "Die Konservativen tun sich, so heißt es, schwerer, jene veränderten Milieus anzusprechen (...) Allein dass ... Mehr

Dienstag, 13.11.2012

Pressestimmen

Dummheit und Ignoranz Das "Delmenhorster Kreisblatt" schreibt zum Bußgeldkatalog: "Dummheit und Ignoranz kann man nicht mit höheren Bußgeldern bekämpfen. Wenn Ihre Regierung, Herr Ramsauer, nicht willens und in der Lage ist, in Personal und ... Mehr

Samstag, 10.11.2012

PRESSESTIMMEN

Keine dumme Nazibraut Die "Neue Osnabrücker Zeitung" meint zur NSU: "Die Anklage lässt erkennen, dass die Justiz Zschäpe nicht in der Rolle der dummen Nazibraut sieht. (...) Nicht als einfaches Mitglied des Nationalsozialistischen ... Mehr

Freitag, 09.11.2012

PRESSESTIMMEN

Existenzielle Frage Die belgische Zeitung "De Standaard" schreibt zur Niederlage der US-Republikaner: "Die wichtigste Aufgabe der ,Grand Ole Party' besteht in den kommenden Monaten und Jahren darin, die richtige Antwort auf eine ... Mehr

Mittwoch, 07.11.2012

PRESSESTIMMEN

Lebenssaft für die FDP Die "Sächsische Zeitung" aus Dresden schreibt zum Koalitionsgipfel: "Der für Publikum und Darsteller nervtötende Dauerkonflikt mündete wie so häufig in einem Gipfeltreffen, in dem gefeilscht und gehandelt wurde wie auf ... Mehr

Dienstag, 06.11.2012

PRESSESTIMMEN

Die Mühen der Ebene Die "Märkische Allgemeine" (Potsdam) meint zu Steinbrück: "Der Steinbrück-Faktor ist verpufft. Ganz schnell spürt der SPD-Kanzlerkandidat nun die Mühen der Ebene. Der Amtsinhaberin Merkel hinkt er mittlerweile meilenweit ... Mehr

Samstag, 03.11.2012

PRESSESTIMMEN

Bestenfalls voreilig Der "Tagesspiegel" aus Berlin meint zu einem möglichen deutschen Militäreinsatz in Mali: " Die Einlassung der Kanzlerin, Deutschland sei bereit, sich auch militärisch in Mali zu engagieren, kann bestenfalls als ... Mehr

Freitag, 02.11.2012

PRESSESTIMMEN

Kein Ausgleich Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" meint zur Steuerschätzung: "Wer denkt, mit dem verheißenen Geldsegen müssten sich die Haushalte von Bund und Ländern in Kürze ausgleichen lassen, wird eines Besseren belehrt werden. Erstens ... Mehr

Mittwoch, 31.10.2012

PRESSESTIMMEN

Schreckgespenst Der "General-Anzeiger" aus Bonn meint zu den Piraten: "Nach heutigem Stand werden die Union, die SPD, die Grünen und die Linken in den Bundestag einziehen, FDP und Piraten stehen auf der Kippe. Doch was passiert, wenn die FDP ... Mehr

Dienstag, 30.10.2012

PRESSESTIMMEN

Konsolidierung tut Not Das "Westfalenblatt" aus Bielefeld kommentiert die Pläne Wolfgang Schäubles zur Haushaltskonsolidierung: " Mehr Ehrgeiz bei der Konsolidierung unserer Staatsfinanzen tut dringend Not. [...] Erstens, weil wir schlicht ... Mehr

Freitag, 26.10.2012

PRESSESTIMMEN

Geschichte prallt ab Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" meint zum Sinti- und Roma-Denkmal: "Es gibt Tage, da trifft Geschichte auf Gegenwart - und prallt hart an ihr ab. Am Mittwoch hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin das Mahnmal ... Mehr

Donnerstag, 25.10.2012

PRESSESTIMMEN

Euro kein Thema Der Berliner "Tagesspiegel" kommentiert das letzte Fernsehduell im US-Wahlkampf: "Europa kam jedoch so gut wie gar nicht vor. (...) Bemerkenswert ist das nicht nur historisch, sondern auch ganz aktuell. Vor ein paar Monaten ... Mehr

Mittwoch, 24.10.2012

PRESSESTIMMEN

Mangelnde Hygiene Die "Berliner Morgenpost" meint zu den Keimen in der Charité: "Was den Fall des gestorbenen Babys und des erkrankten Frühgeborenen in der Berliner Charité so betroffen macht, ist die Erkenntnis, dass ihre Erkrankung nicht ... Mehr

Dienstag, 23.10.2012

PRESSESTIMMEN

Die Partei geeint Die "Neue Zürcher Zeitung" kommentiert den Parteitag der CSU: "Seehofer, das hat dieser Parteitag gezeigt, befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Macht. Wider die Erwartungen vieler ist es dem schlauen Ministerpräsidenten ... Mehr

Samstag, 20.10.2012

PRESSESTIMMEN

Aus Fehlern gelernt Zu den kolumbianischen Friedensverhandlungen schreibt die spanische Zeitung "El Mundo" aus Madrid: "Nach der Aufnahme der Kolumbien-Gespräche in Norwegen machte sich unter den Unterhändlern ein verhaltener Optimismus ... Mehr

Freitag, 19.10.2012

PRESSESTIMMEN

Gerechter, aber teurer Die "Leipziger Volkszeitung" kommentiert den Durchbruch beim Wahlrecht: "Die monatelange Hängepartie beim Wahlrecht hätte sich die schwarz-gelbe Koalition wirklich sparen können. (...) Nun kam etwas überraschend dann ... Mehr

Donnerstag, 18.10.2012

PRESSESTIMMEN

Die Zeit läuft ab Zur Reisefreiheit für Kubaner schreibt die "Nordwest-Zeitung" (Oldenburg): "Wo aber steuert nun Kuba hin, das die Reiseregelung genau an dem Tag veröffentlichte, als sich der Beginn der legendären Kubakrise zum 50. Mal ... Mehr

Mittwoch, 17.10.2012

PRESSESTIMMEN

Spring doch! Die "Süddeutsche Zeitung" (München) meint zu Felix Baumgartner: "Wer zuschaut, wenn einer seine Tapferkeit auf die Probe stellt, tut das natürlich, weil ihn auch das mögliche Scheitern reizt. Spring doch! Das rufen schon ... Mehr

Samstag, 13.10.2012

PRESSESTIMMEN

Zerschlagene Hoffnung Die "Frankfurter Allgemeine" analysiert die Lage der FDP: "Die Hoffnungen der FDP, mit der ,Boygroup' aus Rösler, Lindner und Bahr aus dem Tal der Tränen herauszukommen, haben sich zerschlagen. (...) Die Partei ... Mehr

Freitag, 12.10.2012

PRESSESTIMMEN

Nationale Interessen Die Zeitung "La Voix du Nord" aus Lille in Nordfrankreich zum Scheitern der EADS-BAE-Fusion: "Berlin hat die Annäherung zwischen EADS und dem britischen Unternehmen BAE Systems scheitern lassen. Aus der Ehe sollte der ... Mehr

Donnerstag, 11.10.2012

PRESSESTIMMEN

Überdosis Die "Saarbrücker Zeitung" meint zu Kanzlerin Merkel in Athen: "Die Schuldenkrise ist ein Stresstest für die europäische Solidarität. Merkels Zögern hatte auch damit zu tun, dass sie lange glaubte, ihren Wählern daheim diese ... Mehr

Mittwoch, 10.10.2012

PRESSESTIMMEN

Nur Vorteile Der "Mannheimer Morgen" schreibt zum ESM: "Dass der ESM gerne von den Untergangspropheten genutzt wird, um das Ende unserer Währung sowie das Ausbluten Deutschlands zu beschwören, gehört zum Szenario. Tatsächlich aber hat die ... Mehr

Dienstag, 09.10.2012

PRESSESTIMMEN

Keinerlei Schwäche Die französische Zeitung "Le Figaro" schreibt zur Razzia gegen radikale Islamisten: "Diese Terroristen sind nicht in Algier, Bamako oder Beirut geboren. Sie haben nicht alle einen Immigrationshintergrund. Sie können ... Mehr

Samstag, 06.10.2012

PRESSESTIMMEN

Riskanter Kurs Die "Heilbronner Stimme" meint zur Beziehung zwischen der Türkei und Syrien: "Ministerpräsident Recep Erdogan begibt sich auf einen riskanten Kurs, wenn er nun versucht, durch eine Intervention von außen das Ende des Despoten ... Mehr

Freitag, 05.10.2012

PRESSESTIMMEN

Stärkere Wurzeln Zum Wahlausgang in Georgien schreibt die niederländische Zeitung "de Volkskrant": "Dass sich Michail Saakaschwili der Stimme des Volkes beugt, zeigt, dass die Demokratie während seiner Regierung doch stärkere Wurzeln ... Mehr