Zur Navigation Zum Artikel

Dienstag, 12.03.2013

Pressestimmen

Der Ruf leidet Die "Neue Zürcher Zeitung" kommentiert den Sieg von Kenyatta in Kenia: "Die dunkle Seite dieser Wahl liegt im Sieger. Abgesehen von Zweifeln an seiner Befähigung als Staatschef im wichtigsten Land Ostafrikas wird Kenyatta ... Mehr

Samstag, 09.03.2013

Pressestimmen

Ramsauers Erpressung Der "Donaukurier" aus Ingolstadt schreibt zum S-21-Kostenstreit: "Bundesverkehrsminister Ramsauer versucht es mit Erpressung: Um das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart dazu zu bringen, einen Anteil an den ... Mehr

Freitag, 08.03.2013

PRESSESTIMMEN

Gefahr für Russland Der Tod von Hugo Chávez in Venezuela beschäftigt die Zeitung "Kommersant" (Moskau): "Egal, wie der Nachfolger des Comandante heißen mag: Er wird kaum an jenem leidenschaftlichen Antiamerikanismus festhalten, nach dem ... Mehr

Donnerstag, 07.03.2013

Pressestimmen

Nichts Grünes Die "Frankfurter Allgemeine" kommentiert Stuttgart 21: "Die Entscheidung des Aufsichtsrats der Bahn, Stuttgart 21 weiterzubauen, bedeutet noch lange nicht, dass der Bahnhof in der geplanten Form auch fertig gebaut wird. Dazu ... Mehr

Mittwoch, 06.03.2013

PRESSESTIMMEN

Taktische Gründe Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" meint zur Homo-Ehe: "Merkels Beweggründe sind ohne Zweifel taktischer Natur, und ihr Abwarten ist im Augenblick wohl das Beste für die Union: Wer kann sich schon vorstellen, dass Horst ... Mehr

Dienstag, 05.03.2013

PRESSESTIMMEN

Ein lösbares Problem Die "Neue Zürcher Zeitung" schreibt zur erfolgreichen Volksinitiative "gegen Abzockerei" in der Schweiz: "Bei allen Emotionen rund um die Managersaläre sind die Relationen zu wahren. Es handelt sich weder um das größte ... Mehr

Samstag, 02.03.2013

PRESSESTIMMEN

Im Wahlkampf Die "Sächsische Zeitung" (Dresden) schreibt zu Steinbrück: "Staatspräsident Giorgio Napolitano wollte mit Steinbrück nicht mehr essen, sondern nur noch telefonieren, weil der sich angeblich nicht an die Regel der Mäßigung im ... Mehr

Freitag, 01.03.2013

PRESSESTIMMEN

Keine großen Spuren Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zum Papst: "So gern gerade die Deutschen das auch anders sehen würden: Der deutsche Papst hinterlässt keine großen Spuren. Er wird als ein Pontifex in die Geschichte eingehen, der sich ... Mehr

Donnerstag, 28.02.2013

PRESSESTIMMEN

Tiefe politische Krise Der Pariser "Figaro" schreibt zum Wahlergebnis in Italien: "Die Wahl in Italien ist verheerend, weil sie die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone unregierbar macht. Vor allem offenbart sie eine tiefe politische ... Mehr

Mittwoch, 27.02.2013

PRESSESTIMMEN

Diffuses Unbehagen Die "Süddeutsche Zeitung" meint zur Homo-Ehe: "Der politische Konsens mag breit sein in diesen Tagen, (...) keine Partei will sich ewig von Gerichten rügen lassen, dass sie eine Bevölkerungsgruppe systematisch um ihre ... Mehr

Dienstag, 26.02.2013

PRESSESTIMMEN

Keine andere Wahl Die Medien beschäftigten sich am Montag mit der Haltung der CDU zur Homo-Ehe. Die "Lausitzer Rundschau" (Cottbus): "Vieles, was die Kanzlerin ihrer Partei aufgedrängt hat, ist nicht einer inneren Überzeugung entsprungen, ... Mehr

Samstag, 23.02.2013

PRESSESTIMMEN

Weiter gegen Abtreibung Der "Mannheimer Morgen" schreibt zur Bischofskonferenz: "Nach dem Aufschrei, den der Kölner Fall hervorrief, haben die deutschen Bischöfe vergleichsweise schnell reagiert. Allen voran der betroffene Kardinal Joachim ... Mehr

Freitag, 22.02.2013

PRESSESTIMMEN

Unterschätzte NPD Die "Nürnberger Nachrichten" schreiben zu dem vertraulichen NPD-Bericht, der ins Netz gelangte: "Die NPD hätte auch die Informationen in aller Stille auswerten und versuchen können, vor Gericht damit zu punkten. Sie hat ... Mehr

Donnerstag, 21.02.2013

PRESSESTIMMEN

Kein zweites Libyen Die "Neue Zürcher Zeitung" kommentiert den Mali-Einsatz der Bundeswehr: "Innenpolitisch birgt das Engagement in Westafrika kalkulierbare Risiken. Zwar lehnt in Umfragen die Mehrheit der Bevölkerung militärische ... Mehr

Mittwoch, 20.02.2013

PRESSESTIMMEN

Notwendiger Einsatz Die "Neue Osnabrücker Zeitung" schreibt zum Mali-Einsatz: "Malische Militärs haben im vergangenen Jahr die Macht an sich gerissen. Als seriöse und berechenbare Partner für ein Ausbildungsprogramm der Europäer haben sie ... Mehr

Dienstag, 19.02.2013

PRESSESTIMMEN

Eher Kriegsrhetorik Die "Berliner Zeitung" zu den Warnungen vor einem Währungskrieg: "Auf globaler Ebene geht nichts mehr - die Welthandelsorganisation WTO steckt fest im Wirrwarr der Interessenkonflikte. Der wirtschaftspolitische Egoismus ... Mehr

Freitag, 15.02.2013

PRESSESTIMMEN

Verfolgungswahn Die Pariser Zeitung "Le Monde" meint zu Nordkoreas Atomtest: "Ein Regime mit Verfolgungswahn, das zugleich eine der grausamsten Diktaturen unseres Planeten ist, geht mit Riesenschritten auf den Besitz einer hochentwickelten ... Mehr

Donnerstag, 14.02.2013

PRESSESTIMMEN

Mutige Etikettierung Die "Frankfurter Rundschau" meint zum Pferdefleisch-Skandal: "Gesundheitskommissar Tonio Borg fühlt sich nicht zuständig. Formal ist er im Recht, Pferdefleisch bedroht nicht die Gesundheit. Doch sollte die EU daraus ... Mehr

Mittwoch, 13.02.2013

PRESSESTIMMEN

Keine Hexenjagd Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zu den Ermittlungen gegen Gregor Gysi: "Na, na: Warum ist es gleich eine "Hexenjagd", wenn die Staatsanwaltschaft wieder einmal gegen Gregor Gysi ermittelt - und das vom politischen ... Mehr

Dienstag, 12.02.2013

PRESSESTIMMEN

Mit sich im Reinen Die "Braunschweiger Zeitung" schreibt zu Schavan: "Annette Schavan hat einen gelungenen Abgang hingelegt. Sie selbst scheint mit sich, trotz des Verlustes der Doktorwürde, im Reinen zu sein. Es gab auch schon ganz andere ... Mehr

Freitag, 08.02.2013

PRESSESTIMMEN

Extreme Gewalt Die französische Tageszeitung "Libération" schreibt zu Tunesien: "Die Ermordung des Oppositionellen Chokri Belaid ist ein ernsthaftes Alarmsignal für Tunesien. Die Verantwortlichen für das, was wie ein politisches Verbrechen ... Mehr

Donnerstag, 07.02.2013

PRESSESTIMMEN

Hebel der Macht Die "Neue Zürcher Zeitung" meint zur Entwicklung in Ägypten: "Alle Seiten scheinen darauf zu spekulieren, dass ihnen das Drehen an der Gewaltspirale einen politischen Nutzen bringt. Die liberalen und linken Parteien stehen ... Mehr

Mittwoch, 06.02.2013

PRESSESTIMMEN

Ein gefundenes Fressen Die "Saarbrücker Zeitung" schreibt zum Fußball-Wettskandal: " Der Fußball weigert sich, Druck auf Wettanbieter auszuüben, betrugsanfällige Live-Wetten zu verbieten, da er auch deren Sponsorengelder zu gerne nimmt. ... Mehr

Dienstag, 05.02.2013

PRESSESTIMMEN

Militär reicht nicht Die französische Zeitung "La Croix" schreibt zur Lage in Mali: "Die europäischen Partner Frankreichs, die der Militärintervention zurückhaltend gegenüberstehen, fordern eine politische Lösung des Konflikts. (...) Denn ... Mehr

Samstag, 02.02.2013

PRESSESTIMMEN

Breite Diskussion Der "Tagesspiegel" (Berlin) über bewaffnete Drohnen für die Bundeswehr: "Es stellt sich allerdings die Frage, ob bewaffnete Drohnen zwar Soldaten im Einsatz schützen (und weniger nötig wären), ihr Einsatz dafür aber Hass ... Mehr