Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Eltern

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Mo, 15. Oktober 2018 um 20:30 Uhr

Panorama

Prinzessin Meghan ist schwanger. Die Herzogin von Sussex und Prinz Harry erwarten im Frühjahr ihr erstes Kind. Die Briten wetten bereits welchen Namen das Kind haben wird.

LONDON. Wenige Tage nach der jüngsten Hochzeit von Prinzessin Eugenie in Windsor Castle hat das britische Königshaus schon wieder etwas zu feiern: Die Herzogin von Sussex, bekannt als Meghan Markle, und Prinz Harry erwarten ihr erstes Kind.

Das Kind soll im Frühjahr zur Welt kommen. "Hocherfreut", hieß es in der offiziellen Erklärung, teilten Harry und Meghan der Öffentlichkeit ihre frohe Kunde mit. Ebenso "erfreut" zeigten sich die Queen, Prinz Philip, Charles, Camilla, William und Catherine – und alle anderen Windsors. Justin Welby, der Erzbischof von Canterbury, der Meghan und Harry im Mai getraut hatte, versprach, "in den kommenden Monaten für sie zu beten". Dora Ragland, Meghans Mutter, zeigte sich "sehr glücklich über diese wunderbare Nachricht". Sei freue sich sehr, sagte sie, "auf mein erstes Enkelkind". Thomas Markle, der bei Hofe unbeliebte Vater der werdenden Mutter, hatte zuvor schon erklärt, Meghan habe sich "seit langem Kinder gewünscht".

Bekannt gegeben wurde die Schwangerschaft der in Großbritannien beliebten Herzogin just zum Auftakt der ersten offiziellen Tour, die sie und Prinz Harry seit ihrer Hochzeit unternehmen. Beide trafen am Montag in Sydney ein und planen, im Auftrag der Krone, 16 Tage mit 70 Auftritten in Australien, Tonga, Fiji und Neuseeland. Prompt wurde in London die Sorge laut, ob Meghan nicht zu viel riskiere, wenn sie die pazifischen Inseln besuche – wegen des dortigen Zika-Virus. Das Zentrum für Krankheitskontrolle und Vorbeugung rät Schwangeren, diese Gebiete nach Möglichkeit zu meiden. Aber bisher ist keine Änderung des Reiseprogramms geplant.

Daran, dass Meghan und Harry auf Nachwuchs hofften, gab es kaum Zweifel. Vor zwei Jahren sagte Meghan Markle in einem Interview: "Ich würde wahnsinnig gern eine Familie gründen. Aber alles zu seiner Zeit." Als ihr zwei Monate vor ihrer Hochzeit bei einem Trip nach Belfast ein neues Sortiment Babykleidung präsentiert wurde, meinte sie: "Ich bin mir sicher, dass wir das alles auch brauchen werden irgendwann." Anlässlich der Verlobung mit Meghan hatte Harry bestätigt, dass er liebend gern Kinder hätte. "Wie’s kommt, kommt’s", fügte er grinsend hinzu.

Das Kind wird Nummer Sieben in der britischen Thronfolge sein. Anders als Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis, die Kinder von William und Catherine, darf dieses nächste Mitglied des Königshauses allerdings nicht automatisch mit einem Prinzen-Titel rechnen – außer wenn die Königin in einer schwachen Minute noch einen herausrückt. Das liegt ganz bei ihr.

"Glückwunsch!", jubelte das Wettbüro Paddy Power. "Harry und Meghan, ihr seid doch prima – ihr macht nicht lang rum." Bei den Wettlisten steht ganz oben der Name Diana, falls es ein Mädchen werden sollte. Alice, Elizabeth und Victoria folgen. Bei den Jungennamen wetten die Menschen am meisten auf Arthur, Edward, James und Henry (Harrys eigener Name). Nur wenig Chancen werden Boris oder Donald eingeräumt.