Proben für Projekt starten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 04. Januar 2018

Kenzingen

Evangelische Kantorei Kenzingen lädt neue Sänger ein.

KENZINGEN (BZ). Die Proben für das neue Projekt der evangelischen Kantorei in Kenzingen beginnen am Donnerstag, 11. Januar, 19.30 Uhr, im evangelischen Gemeindehaus. Das Projekt beschäftigt sich mit der Geschichte des Auszugs aus Ägypten aus dem zweiten Buch Mose.

"Mirjams Siegesgesang" von Franz Schubert ist ein Stück für Solosopran, Chor und Klavier. Dieser Lobgesang auf die Errettung des Volkes Israel wurde 1829 in Wien uraufgeführt. "Die Vertonung eines geistlichen Textes für Chor mit Klavierbegleitung ist ungewöhnlich und daher besonders reizvoll", heißt es in der Ankündigung. Die Geschichte des Auszugs aus Ägypten ist der zentrale Text für Juden am Vorabend des Passahfestes. Auf diese Tradition beziehen sich auch der Psalm 103 in der Vertonung von Louis Lewandowski (für vier Solostimmen, Chor und Orgel) und der "Aaronitische Segen", vertont von Albert Weill. Er war von 1893 bis 1898 Kantor der jüdischen Gemeinde in Eichstetten.

Aufgeführt werden die Stücke beim Sommerkonzert der Kantorei am 15. Juli in der Kirche. Geprobt wird donnerstags (außer in den Schulferien) von 20 bis 22 Uhr. Vom 22. bis zum 24. Juni findet ein Chorwochenende statt. Neue Sängerinnen und Sänger sind zu dem Projekt eingeladen. Anmeldungen nimmt Kantorin Jakoba Marten-Büsing unter Tel.  0761/24539 oder per E-Mail an marten-buesing@t-online.de entgegen.