Sturz eines Radlers bei Neuried

Radfahrer bleibt unverletzt, hat aber zuviel Promille

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. Januar 2018 um 16:21 Uhr

Neuried

Pech im Unglück hat ein Radfahrer gehabt, der auf dem Radweg an der L 98 gestürzt ist: Die Polizei stellt über zwei Promille Alkohol im Blut fest, was ihm jetzt eine Anzeige einbringt.

NEURIED. Passanten haben am Donnerstagmorgen kurz nach 10 Uhr Rettungskräfte zu Hilfe gerufen, nachdem auf dem Radweg entlang der L 98 ein Radfahrer gestürzt war. Der 44-jährige Mann war aus Richtung Grenze kommend unterwegs, als er etwa 50 Meter vor dem Kreisverkehr zur L 75 ohne fremdes Zutun stürzte. Noch bevor die Rettungsleitstelle Einsatzkräfte entsenden musste, konnte ein zufällig des Weges kommender Rettungswagen helfen. Wie sich herausstellte, war der Mann nicht verletzt. Aber ein Alkoholtest erbrachte andere unerfreuliche Neuigkeiten für ihn: Weil das Gerät über zwei Promille anzeigte, muss er nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt rechnen.