Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. Oktober 2013 15:38 Uhr

Ralf H. Dorweiler (dor)

Redakteur / Lokalredaktion Rheinfelden

Telefon: 07623/9685954
E-Mail: dorweiler@badische-zeitung.de

Biografie
Geboren 1973 in Rheinland-Pfalz, Studium der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft in Köln. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der freien Wirtschaft wechselte er zunächst als freier Mitarbeiter in den Journalismus, absolvierte sein Volontariat bei der Badischen Zeitung und arbeitet seither in der Lokalredaktion in Rheinfelden. Er ist für die Gemeinde Grenzach-Wyhlen zuständig und schreibt auch für Rheinfelden und Schwörstadt.

Themenschwerpunkte
Lokale Berichterstattung

Werbung

Autor: Ralf H. Dorweiler (dor)

Artikel von Ralf H. Dorweiler (dor)

Samstag, 09.12.2017

ANSICHTSSACHE: Nach Vorschrift

Fünfe gerade sein lassen ist nicht jedermanns Sache. Viele Leute beachten Vorgaben ganz genau. Für manche Jobs braucht es genau solche Menschen. Wer will schon einen Atomreaktor-Sicherheitsinspektor mit der Zuverlässigkeit eines Homer Simpsons? ... Mehr

Freitag, 08.12.2017

Wie kaufen Sie ein?

Wie sehen Sie die Problematik des Einkaufens in Grenzach? Wir freuen uns über Ihre Reaktionen. Senden Sie gerne einen Leserbrief an: Badische Zeitung, Redaktion Rheinfelden; Karl-Fürstenberg-Straße 17, 79618 Rheinfelden oder per Mail an ... Mehr

Donnerstag, 07.12.2017

Das Grundbuchamt ist weg

Das Grundbuchamt ist weg

Grundbücher werden nach Emmendingen verlegt / Einsichtsstelle in Gemeinde ab Mitte Januar. Mehr


Gemeinde nimmt Abstand von einer Mensa-GmbH

Gemeinde nimmt Abstand von einer Mensa-GmbH

Besondere Regelungen machen mögliche Vorteile eines Eigenbetriebes zunichte / Gemeinderat muss noch entscheiden. Mehr


Wie viel kostet Schule extra?

Trotz Lernmittelfreiheit müssen Eltern Geld zuzahlen. Mehr


Roche erbaut ein neues Bürogebäude

50 Millionen Euro Investition. Mehr


Kurz gemeldet

Lebensmittel-Spenden — AWO Bring&Hol-Börse — Kolpingfamilie Wyhlen Mehr

Mittwoch, 06.12.2017

Es gibt wohl doch keine Mensa GmbH

Grenzach-Wyhlen

Es gibt wohl doch keine Mensa GmbH

Die Gemeinde wird wohl Abstand nehmen von der Gründung einer Mensa GmbH. Der Hauptausschuss hat einstimmig beschlossen, eine solche Empfehlung an den Gemeinderat auszusprechen. Mehr


Gemeinde richtet zwei Empfänge aus

Gemeinde richtet zwei Empfänge aus

Neben dem Neujahrsempfang im Januar soll im Frühjahr noch ein Neubürgerempfang stattfinden / Ehrungssatzung ist verabschiedet. Mehr

Samstag, 02.12.2017

ANSICHTSSACHE: Kunst und Knete

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Was den einen in Verzückung versetzt, stößt den anderen ab. Schönheit ist eben Geschmacksache. Bei Kunstwerken gibt es aber noch eine weitere Ebene: Neben der Ästhetik zählen auch das Können und Intention ... Mehr

Freitag, 01.12.2017

Löwenzahn ist etwas teurer

Löwenzahn ist etwas teurer

Seit der ersten Kostenschätzung haben Anpassungen und teurere Handwerker Mehrkosten verursacht. Mehr


Eckert verteidigt die 15 Punkte

Auszeichnung im Gault Millau. Mehr

Donnerstag, 30.11.2017

Kunstrasen soll Kicker unterstützen

Kunstrasen soll Kicker unterstützen

Im Rahmen des Sportstättenkonzepts stellte der Planer dem Gemeinderat eine Kostenübersicht für einen Kunstrasenplatz vor. Mehr


Gemeinde und BASF werden sich einig

Gemeinde und BASF werden sich einig

Bebauungsplan Rheinvorland-West soll nach gemeinsamen Gesprächen angepasst werden. Mehr

Mittwoch, 29.11.2017

Gemeinde und BASF streben Einigung an

Bebauungsplan Rheinvorland West

Gemeinde und BASF streben Einigung an

Die Gemeinde Grenzach-Wyhlen und die BASF streben im Streit um den Bebauungsplan Rheinvorland West eine Einigung an. Die Bauleitplanung soll geändert werden, das Verfahren der BASF gegen die Gemeinde ruht vorerst. Mehr

Samstag, 11.11.2017

Ein Nachmittag mit den Senioren

Ein Nachmittag mit den Senioren

Zu Gast beim Altennachmittag in St. Michael / Anregende Gespräche und Musik. Mehr


ANSICHTSSACHE: Veränderungen

Die Welt scheint sich Jahr für Jahr schneller zu drehen. Nicht jedem gefällt es, dass der Hornacker nun bebaut wird. Die Alten erinnern sich zum Teil wehmütig daran, dass Bauern dort große Weizenfelder abernteten und man direkt an der Grenze ... Mehr

Freitag, 10.11.2017

Hornacker bietet Platz für 350 Bürger

Hornacker bietet Platz für 350 Bürger

Erster Spatenstich für das neue Wohngebiet / Abschluss der Baumaßnahmen ist bis Anfang 2021 vorgesehen. Mehr

Donnerstag, 09.11.2017

Günstigere Querungslösungen gesucht

Günstigere Querungslösungen gesucht

SPD-Fraktion stellt Antrag, Wellstahlbauwerke für zusätzliche Querung der B 34 neu zu prüfen. Mehr

Mittwoch, 08.11.2017

Schnelles DSL für Siedlung

Schnelles DSL für Siedlung

Schon im Lauf des Jahres 2018 werden die 262 Haushalte schneller im Internet surfen können. Mehr

Dienstag, 07.11.2017

Vielen Dank für 2500 Likes bei Facebook!

Vielen Dank für 2500 Likes bei Facebook!

Im sozialen Netzwerk versorgt die Redaktion die Menschen seit 2014 mit Nachrichten aber auch lustigen und traurigen Geschichten. Mehr

Montag, 06.11.2017

Aktionen sorgen für treue Badegäste in Grenzach-Wyhlen

Hallenbad

Aktionen sorgen für treue Badegäste in Grenzach-Wyhlen

Schwimmen von früh bis spät, mit Kerzen und Wassergymnastik: im Grenzacher Hallenbad ist einiges geboten. Das schätzen die rund 1000 Badegäste, die jede Woche kommen. Mehr

Samstag, 04.11.2017

Ausstellungsraum mit Geschichte

Ausstellungsraum mit Geschichte

Die Gemeinde hat nach der Idee von Klassikanderswo und mit Hilfe der Roche das Quellenhüsli im Emilienpark auf Vordermann gebracht. Mehr

Freitag, 03.11.2017

Belgier wollen Partner sein

Belgier wollen Partner sein

Ecaussinnes ist eine Partnerstadt Pietrasantas und mit Grenzach-Wyhlen bereits befreundet. Mehr

Samstag, 28.10.2017

ANSICHTSSACHE: Wer soll das alles bezahlen?

Grenzach-Wyhlen ist es gewohnt, dass man über Geld zwar nachdenkt, aber es doch hinbekommt, zusätzliche Wünsche zu erfüllen. Aber in letzter Zeit sind die Pflichtaufgaben sehr teuer geworden. Ständig neue Kindergärten oder Mensen werden benötigt, ... Mehr