Ein Zeichen der Herkunft

SP-X

Von SP-X

Sa, 08. September 2018

Auto & Mobilität

D-Aufkleber am Auto ist mancherorts noch Pflicht.

Früher waren sie an nahezu jedem Auto: D-Aufkleber. Heute sieht man sie weitaus seltener, doch gänzlich überflüssig sind sie nicht.

"Seit Mitte der 1990er Jahre Euro-Kennzeichen eingeführt wurden, gibt das Nummernschild Auskunft über das Herkunftsland: Auf der linken Seite auf blauem Grund steht das Länderkürzel, für Deutschland ein D", sagt Hans-Georg Marmit, Kfz-Experte der Sachverständigenorganisation KÜS. Doch das wird nur in EU-Ländern, in der Schweiz, Liechtenstein und Norwegen anerkannt. In allen anderen Nicht-EU-Ländern ist das ovale Schild mit schwarzem D auf weißem Grund weiterhin Pflicht. Wer etwa durch Mazedonien oder Albanien fährt, braucht einen D-Aufkleber am Auto – am besten ein genormtes Exemplar. Wer noch ein altes Nummernschild ohne integriertes D hat, muss auch für Fahrten in EU-Ländern das D-Schild am Auto haben.