Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

08. Oktober 2011

Nachgeschärft

Audi hat den A5 überarbeitet und sparsamer gemacht.

Der aktuelle Audi A5 geht vier Jahre nach seiner Präsentation aufgefrischt in die zweite Lebenshälfte. Der Autobauer aus Ingolstadt hat das Design des Mittelklassemodells nachgeschärft und die Effizienz gesteigert. Von der optischen wie technischen Überarbeitung profitieren alle Modell- und Karosserievarianten der Reihe.

Unübersehbar ist der veränderte Umriss von Scheinwerfern und Kühlergrill. Die Frontscheinwerfer sind neu gezeichnet, die Rückleuchten erinnern nun an den neuen A6. Nebelscheinwerfer, Lufteinlässe und verschiedene Felgen werden von einem dem A5 vorbehaltenen Turbinenschaufel-Motiv geprägt. Neben Xenon-Scheinwerfern und LED-Rückleuchten gibt es weiterhin auch konventionelle Scheinwerfertechnik. Doch diese wird laut Audi kaum nachgefragt.

Der Innenraum des A5 wurde vorsichtig überarbeitet. Es wurden neue Zierelemente eingeführt, gleichzeitig haben die Designer das Bedienfeld von einigen Knöpfen befreit. Eine sehr individuelle Note erhält die Armaturentafel durch geschichtete Holzapplikationen, die es bislang nur im A6 und im A7 gab.

Werbung


Ein Blick lohnt sich unter die Motorhaube. Denn der A5 hat ein runderneuertes Motorenprogramm erhalten. Insgesamt decken die für die Modellreihe erhältlichen Antriebe mit drei Benzinern und vier Dieseln ein Leistungsspektrum von 105 KW/143 PS bis 200 kW/272 PS ab. Neu ist der 1,8 Liter große Basisbenziner mit Turbo-Direkteinspritzer. Er ist etwa zehn Prozent stärker als der Vorgängermotor, aber laut Hersteller fast 20 Prozent sparsamer. Er leistet 120 kW/175 PS und verbraucht im Coupé 5,7 Liter durchschnittlich.

Wahre Spitzenkraft steckt im Audi RS5, der ebenfalls frisch überarbeitet auf den Markt kommt. Die kraftvolle Sportvariante des A5 hat einen 4,2 Liter großen V8-Motor, der 331 kW/450 PS leistet. Darunter rangiert der S5, der mit einem V6-Triebwerk mit Kompressor bestückt wird. Dieser Dreilitermotor leistet 245 kW/333 PS.

Die Preise für den Audi A5 sind um 200 Euro gestiegen. Sie starten nun bei 33 350 Euro.

Autor: jr