Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. September 2011

Rasanter Selbstzünde r

Mercedes bietet den SLK jetzt auch als Diesel an.

Mercedes-Benz hat zum ersten Mal für seinen SLK Roadster einen Dieselmotor im Angebot. Das 150 kW/204 PS starke Vierzylinder- Triebwerk verbraucht 4,9 Liter auf 100 Kilometer. Dank seines Drehmoments von 500 Newtonmetern, dem serienmäßigen 7G-Tronic-Plus-Automatikgetriebe (ein Sechsgang-Schaltgetriebe folgt im zweiten Quartal des nächsten Jahres) sprintet der Diesel-SLK von null auf 100 km/h in 6,7 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 243 km/h. Von 80 auf 120 km/h sprintet er in 4,3 Sekunden.

Dank gleicher Gene wie die anderen Mitglieder der SLK-Familie vereint auch der SLK 250 CDI Sportlichkeit mit Komfort, Sportwagen-Design mit Alltagstauglichkeit, Luxus mit mit sparsamem Ressourcenumgang. So ermöglicht auch die jüngste Dieselversion Fahrvergnügen und Open-Air-Genuss auf hohem Niveau.

Auch im SLK 250 CDI stehen unter anderem drei verschiedene Versionen des Variodachs zur Wahl – darunter das Panorama-Variodach mit Magic Sky Control. Dieses Glasdach lässt sich auf Knopfdruck hell oder dunkel schalten. Für das Fahrwerk stehen die konventionelle Stahlfederung, das Sportfahrwerk oder das elektronisch geregelte, vollautomatische Dämpfungssystem zur Wahl.

Werbung


Äußerlich unterscheidet sich der neue SLK 250 CDI nicht von den Benzinmodellen. Er behält sogar die zweiflutige Abgasanlage bei und bietet damit die gleiche Optik, die alle SLK-Modelle auszeichnet. Die Preise für den SLK 250 CDI beginnen bei 41 828,50 Euro.

Autor: ampnet/nic