Nachwuchs

Die besten Schülerzeitungen Deutschlands kommen aus Südbaden

dpa

Von dpa

Fr, 14. September 2018 um 20:46 Uhr

Computer & Medien

Aus insgesamt 1900 Bewerbern gingen die Kanderner "Amacka News" als beste Hauptschul-Schülerzeitung Deutschlands hervor. Und es gingen noch mehr Preise in den Südwesten.

Die von Schülern erstellten "Amacka News" der August-Macke-Schule in Kandern (Kreis Lörrach) sind als beste Schülerzeitung an Deutschlands Hauptschulen ausgezeichnet worden. Das Blatt siegte in der Kategorie Hauptschulen beim jährlichen Schülerzeitungswettbewerb des Verbandes Jugendpresse Deutschland und der Bundesländer, wie die Organisatoren am Freitag zur Preisverleihung in Berlin mitteilten. Die Schülerzeitungsredaktion aus Kandern erhielt 1000 Euro für den Sieg.

Aus Baden-Württemberg gab es in diesem Jahr vier Preisträger bei dem deutschlandweiten Wettbewerb. Neben den "Amacka News" konnte sich die Schülerzeitung "Der Kreisel" durchsetzen. Sie wird von Schülern der Karl-Rolfus-Schule in Rheinfelden (Kreis Lörrach) produziert und belegte den zweiten Platz in der Kategorie Förderschulen. Die Redaktion erhielt hierfür den Angaben zufolge 500 Euro.

1900 Bewerber

Die Zeitung "Bumerang" der Würmtalschule Werkrealschule in Weil der Stadt (Kreis Böblingen) schaffte den dritten Platz in der Kategorie Hauptschulen, "Carpe Diem" von der Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) den dritten Platz bei den Beruflichen Schulen. Diese Redaktionen erhielten jeweils 250 Euro.

Bundesweit wurden den Angaben zufolge Preise in mehreren Kategorien vergeben. Beworben hatten sich in diesem Jahr laut den Organisatoren rund 1900 Schülerzeitungsredaktionen aus ganz Deutschland.