EU-Spitzen warnen vor Fake News zur Europawahl

AFP

Von AFP

Sa, 15. Dezember 2018

Computer & Medien

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben vor der Europawahl im Mai zu einer entschlossenen Abwehr von Falschinformationen und Manipulationsversuchen aufgerufen. Derartige Kampagnen seien eine "akute und strategische Herausforderung für unsere demokratischen Systeme", die einer "dringenden Antwort" bedürften, heißt es in den am Freitag in Brüssel verabschiedeten Schlussfolgerungen des EU-Gipfels. Die EU-Chefs warnten vor der "Verbreitung vorsätzlicher, umfangreicher und systematischer Desinformation". Derartige Kampagnen könnten "Teil einer hybriden Kriegsführung" sein. Urheber benannten sie nicht ausdrücklich. Vize-Kommissionspräsident Andrus Ansip hatte in der vergangenen Woche allerdings von Hinweisen gesprochen, die auf Russland deuteten.