Kachelmann durfte in Haft nicht fotografiert werden

epd

Von epd

Fr, 11. Januar 2019

Computer & Medien

Ein 2010 aufgenommenes Foto des damals inhaftierten TV-Moderators und Wetterexperten Jörg Kachelmann ist zu Recht verboten worden. Das Urteil gegen eine weitere Veröffentlichung und Verbreitung des Bildes sei keine unzulässige Verletzung der Meinungsfreiheit, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg. Er wies in der abschließenden Entscheidung die Klagen der Bild-Zeitung und des Medienkonzerns Axel Springer als unzulässig ab. Das Unternehmen bedauerte die Entscheidung. Kachelmann war im März 2010 aufgrund der Aussage einer Ex-Geliebten wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung verhaftet worden. 2011 wurde er freigesprochen und bekam Schadenersatz.