Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. September 2017

Kanzlerduell – ganz anders

ARD und ZDF wollen Reform.

ARD und ZDF wollen künftig ein rein öffentlich-rechtliches TV-Duell der Kanzlerkandidaten. Die ARD-Intendanten haben diesen Wunsch bei ihrem Treffen in dieser Woche bekräftigt. Auch das ZDF werde sich vor der nächsten Bundestagswahl für eine Verbesserung des Formats einsetzen, sagte ein Sprecher dem epd. Eine Reform des TV-Duells schon in diesem Jahr war am Widerstand des Bundeskanzleramts gescheitert. Für eine Neuauflage fordern die Öffentlich-Rechtlichen wie bereits in diesem Jahr zwei getrennte Duelle: eines bei ARD und ZDF und ein Zusammentreffen der Spitzenkandidaten bei den Privatsendern. "Das ZDF hat sich – wie die anderen beteiligten Sender auch – in diesem Wahljahr intensiv für zwei TV-Duelle, ein öffentlich-rechtliches und ein privates, eingesetzt", teilte der Mainzer Sender mit. Es habe sich gezeigt, dass eine Sendung mit vier Moderatoren von vier Sendern eine stringente Gesprächsführung und Gesprächsvertiefung nur begrenzt zulasse.

Werbung

Autor: epd