Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

06. Februar 2012

STEUERN ERKLÄREN

Für Arbeitnehmer gilt in der Regel die Einkommensteuer mit dem Steuerabzug vom Lohn als abgegolten. Sie können aber freiwillig eine Erklärung einreichen, wenn sie eine Erstattung erwarten. Laut Internetportal http://www.familienratgeber-nrw.de müssen Arbeitnehmer eine Steuererklärung abgeben, wenn
•das Finanzamt einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte einge-
tragen hat,
•weitere Einkünfte, von denen keine Lohnsteuer abgezogen
wurde - etwa Renten oder
Mieten -, mehr als 410 Euro betragen,
•Arbeitnehmer bei mehreren
Arbeitgebern gleichzeitig Arbeits-
lohn bezogen haben (Ausnahme: Minijobs müssen nicht bei der Einkommensteuererklärung
angegeben werden),
•steuerfreie Lohnersatzleistungen wie Arbeitslosengeld I, Kranken-
geld, Kurzarbeitergeld oder

Elterngeld bezogen wurde,
•beide Ehegatten Arbeitslohn

bezogen haben und einer von ihnen nach der Steuerklasse V oder VI besteuert wurde.

Werbung

Autor: bex