Geht es auch ohne Chemo?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 13. Juni 2018

Gesundheit & Ernährung

Test soll Therapieentscheidung bei Brustkrebs erleichtern.

Chemotherapie oder nicht? Diese Frage stellt sich vielen Brustkrebspatientinnen im Frühstadium. Bei einer bestimmten Form von Brustkrebs ist ein Test, ob der Krebs auf eine Chemotherapie anspricht oder nicht, zuverlässig – die Frauen können bei entsprechendem Testergebnis demnach auf eine Chemo verzichten. Das zeigt eine im New England Journal of Medicine erschienene Studie.

Die Tests bestimmen die Aktivität gewisser Gene im Tumorgewebe. Bislang war nicht klar, wie zuverlässig ihre Ergebnisse sind. Die Forscher fokussierten sich nun auf den seit 2009 in Deutschland erhältlichen Gentest "Oncotype DX". Für die Studie wurden 10 000 Frauen mit hormonempfindlichen Tumoren neun Jahre lang begleitet. Die Tumore waren maximal fünf Zentimeter groß und hatten die Lymphknoten noch nicht befallen, außerdem durften sie nicht mit dem Wachstumsrezeptor Her2 ausgestattet sein. Der Studie zufolge können 70 Prozent dieser Patientinnen auf eine Chemotherapie verzichten. Sie verhalf den Probandinnen zu keiner größeren Überlebenschance im Vergleich zu einer Gruppe, die ausschließlich eine Antihormontherapie bekommen hatte. Der Test wird bislang nicht von den Krankenkassen bezahlt.