Steuern

Haushaltsnahe Dienstleistungen können dem Finanzamt nachträglich gemeldet werden

dpa

Von dpa

Mo, 30. Juli 2018 um 00:00 Uhr

Haus & Garten

Mieter können Nebenkosten beim Finanzamt geltend machen. "Kosten für Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen können in der Einkommensteuererklärung abgesetzt werden".

Darauf weist Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler hin. Dazu zählen Kosten für die Hausreinigung, die Gartenpflege, den Hauswart oder den Schornsteinfeger. Nach einem Urteil des Finanzgerichts Köln kann der Steuerbescheid sogar nachträglich geändert werden, wenn der Mieter die Betriebskostenabrechnung erst später erhält (Az.: 11 K 1319/16).