Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. August 2017

RECHT SO

  1. Bei offener Tür zu schlafen, um Schimmel zu vermeiden, darf nicht verlangt werden. Foto: fotolia.com/Wolszczak

Recht auf eine geschlossene Tür

Der Eigentümer einer Wohnung darf von seinen Mietern erwarten, dass sie alles Zumutbare unternehmen, um das Entstehen von Schimmel in der Immobilie zu verhindern. Dazu zählt zum Beispiel das regelmäßige Lüften. Nicht zumutbar ist es hingegen nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS, wenn ein Mieter in der Nacht seine Schlafzimmertüre geöffnet lassen soll, um einen dauerhaften Luftdurchzug zu ermöglichen. In einem Fall war die nachts geschlossene Schafzimmertüre der Grund für den Schimmel (Landgericht Bochum, Akz. I-11 S 33/16).

Werbung

Autor: BZ