Lesetipp Reiseführer

Luxembourg, Metz,Trier, Saarbrücken

Ulrike Ott

Von Ulrike Ott

Sa, 08. September 2018

Reise

Vier Städte, drei Länder

Vier Städte, drei Länder, ein Erlebnis – das ist die Grenzregion zwischen Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Kein Wunder, dass die Menschen in Trier und Saarbrücken, in Metz und Luxemburg vieles teilen. Zuvorderst die gemeinsame Geschichte, in der die Römer eine wichtige Rolle spielten – heute noch sichtbar an historischen Bauten wie der Porta Nigra in Trier. Die vier Städte – jeweils nur eine Autostunde voneinander entfernt – sind jedoch im Wandel. Altes wird gepflegt, aber auch neue Stadtteile, wie das Amphitheater-Viertel in Metz entstehen. In Luxemburg sind die modernen Bauten auf dem Kirchberg ein Aushängeschild und in Saarbrücken wird das innerstädtische Saarufer gerade komplett umgestaltet. Die Quattropolregion ist überraschend. Hilfreicher Ratgeber bei Entdeckungen an Mosel und Saar, an Seille und Alzette ist der Reiseführer in der Reihe Dumont Direkt, der zweisprachig, auf Deutsch und Französisch, erschienen ist. Gute Reise, Bon Voyage!

Mehrere Autoren: Luxemburg, Metz, Saarbrücken, Trier, Dumont Reiseverlag, Ostfildern, 252 Seiten, 14 Euro