Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. Juni 2017

Erklär's mir: Was mache ich, wenn es brennt?

Feuer ist nicht nur so gefährlich, weil es heiß ist und man sich verbrennen kann. Bei großen Bränden entsteht auch viel Rauch. Der ist giftig und raubt uns Menschen buchstäblich die Luft zum Atmen – das ist der Grund, warum Feuerwehrleute Schutzmasken tragen, wenn sie in ein brennendes Haus rennen. Die Feuerwehr kommt aber nur, wenn sie weiß, dass es brennt. Deshalb ist es wichtig, dass man sie schnell informiert – das geht mit der Telefonnummer Tel. 112. Nennt euren Namen. Sagt, wo ihr seid, was passiert ist und wie viele Menschen in dem brennenden Haus sind. Ihr legt danach nicht gleich wieder auf – die Feuerwehr hat vielleicht noch Fragen an euch. Dann solltet ihr unbedingt versuchen, euch so schnell wie möglich in Sicherheit zu bringen. Folgt den markierten Fluchtwegen – in einigen Gebäude hängen grüne Schilder, die ein rennendes Männchen zeigen. Schließt die Türen hinter euch. Feuer braucht Luft zum Brennen – je weniger Luft es hat, desto schwächer wird es. Und steigt auf keinen Fall in den Aufzug, der kann nämlich stecken bleiben. An Schulen finden immer wieder Übungen statt, wie man sich verhalten soll, wenn es brennt. Die sollte man Ernst nehmen und gut aufpassen – bei Bränden sterben immer wieder Menschen.

Werbung

Autor: pam