Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. August 2017

Erklär's mir: Wie entsteht ein Sturm?

Um zu verstehen, wie ein Sturm entsteht, muss man wissen, wie überhaupt Wind zustande kommt. Das hat damit zu tun, dass Luft nicht immer gleich Luft ist, auch wenn wir den Unterschied nicht sehen können. Es gibt warme Luft, die die Sonne aufgeheizt hat und die deswegen aufsteigt, weil sie leichter ist. An ihre Stelle drängt kalte und damit schwerere Luft nach – und diese Luftbewegung spüren wir als Wind. Auf diese Weise gleichen sich die Unterschiede in der Luft aus – bis sie wieder aus dem Gleichgewicht geraten. Denn Wind und Wetter sind immer in Bewegung. Manchmal sind die Unterschiede im Luftdruck sehr groß – dann weht der Wind so kräftig, dass daraus ein Sturm wird. Und weil der Wind dann viel Kraft hat, kann er auch viel zerstören.

Werbung

Autor: BZ