Erklär’s mir

Instrumente aus Müll?

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Do, 12. April 2018 um 16:04 Uhr

Erklär's mir

Warum gibt es Musikinstrumente? Weil Menschen offenbar schon immer gerne gespielt haben. Und dabei entdeckten, dass man Gegenstände zum Klingen bringen kann.

Wenn man darauf klopft. Oder in sie hineinbläst – wie zum Beispiel in ein Rohr. So sind nach und nach Blas-, Schlag und Streichinstrumente entstanden. Aber natürlich reizt es die Menschen immer wieder, auch andere Gegenstände zum Musikmachen auszuprobieren. Gerade dann, wenn sie eigentlich für einen ganz anderen Zweck geschaffen worden sind. Eine Regentonne aus Plastik zum Beispiel kann, stellt man sie – geleert – auf den auf den Kopf, tiefe Trommelklänge erzeugen. Leere Blechbüchsen klingen ganz anders, heller. Und dann ist es ein Unterschied, womit man auf sie schlägt: mit einem Stück Holz oder Metall. Das weckt Neugier und Forscherdrang. Etwas Übung erfordert es, in eine Flasche zu blasen und dabei Töne zu erzeugen. Doch hat man es geschafft, klingt es je nach Größe der Flasche anders. Probiert es aus!