Erklär’s mir

Was ist ein Tsunami?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

So, 30. September 2018 um 22:54 Uhr

Erklär's mir

Es gibt riesige Wellen, die sehr gefährlich sind und ganze Städte zerstören können. Man nennt sie Tsunamis. Wie entstehen solche Monsterwellen? Erklär’s mir!

Wenn man im Meer schwimmt, muss man wegen der Wellen aufpassen. Die sind meistens nicht hoch und können beim Schwimmen und Plantschen auch Spaß machen. Aber es gibt auch riesige Wellen, die sehr gefährlich sind und ganze Städte zerstören können. Man nennt sie Tsunamis.

Das ist ein japanischen Wort und bedeutet so viel wie große Welle vor einem Hafen. Wie so ein Tsunami entsteht, könnt ihr selbst nachstellen: Wenn ihr in der Badewanne oder im Schwimmbad seid und etwas großes, schweres ins Wasser schmeißt, dann entsteht auch eine große Welle und das Wasser schwappt vielleicht sogar über.

Ein Tsunami wird meistens durch ein Erdbeben ausgelöst, das unter dem Meer passiert. Dabei entstehen so starke Erschütterungen, dass eine große Welle entsteht, die dann auf das Land kracht und alles mit sich reißt, was sich ihr in den Weg stellt: Häuser, Autos, Bäume – und Menschen. Bei einem Tsunami in Indonesien sind gerade viele Hundert Menschen gestorben. In Europa gibt es auch Tsunamis, etwa am Mittelmeer. Diese sind aber harmloser als die in Asien.