Erklär’s mir

Was sind politische Gefangene?

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mo, 12. Februar 2018 um 10:03 Uhr

Erklär's mir

Nicht überall auf der Welt darf man frei äußern, was man denkt. Leider. In manchen Ländern müssen Menschen sogar ins Gefängnis – und das nur, weil sie sagen, was sie denken.

"Die Gedanken sind frei." Das ist der Titel eines Liedes, das in Deutschland zum Volkslied geworden ist. Es stammt aus einer Zeit, in der das noch nicht selbstverständlich war. In der man für das bestraft werden konnte, was man denkt. Das ist bei uns in Deutschland nicht mehr so, und das ist auch eine wichtige Errungenschaft. In manchen Ländern auf der Welt ist das aber bis heute anders. Dort kommen Menschen ins Gefängnis, weil sie etwas anderes denken und aussprechen als jene, die das Sagen haben. Dabei geht es immer um politische Gedanken, manchmal auch um den Glauben, also die Religion. Diese Menschen sitzen dann nicht im Gefängnis, weil sie etwas Böses getan haben. Die Mächtigen wollen nur nicht, dass sie ihre Ideen verbreiten. Das sind Ideen, die ihnen nicht passen. Zum Beispiel wie wichtig es ist, die Regierung wählen zu können oder Meinungsfreiheit zu haben. Oftmals sind Journalisten im Gefängnis. Und ein Land, in dem derzeit Menschen aus politischen Gründen im Gefängnis sitzen, ist die Türkei.