Erklär’s mir

Wie wurde Penicillin entdeckt?

Franz Schmider

Von Franz Schmider

Mo, 03. September 2018 um 17:28 Uhr

Erklär's mir

Penicillin ist eines der wichtigsten Arzneimittel, das die Menschen je entdeckt haben. Mit dem Mittel wurden sehr viele Leben gerettet. Es wirkt gegen bestimmte Bakterien, die schlimme Krankheiten auslösen können.

Bakterien sind überall, und der Mensch braucht sie sogar. Die allermeisten Bakterien schützen den Menschen nämlich. Aber manche lösen eben Krankheiten aus, sie können sich ganz schnell vermehren. Ärzte sind manchmal hilflos. Menschen starben, nur weil die Haut eine Verletzung hatte und sich eine Wunde entzündete. Bis vor 90 Jahren ein Zufall zu Hilfe kam. Ein Wissenschaftler namens Alexander Flemming wollte alles wissen über Bakterien. Er hat sie dafür in kleinen Schalen gezüchtet, damit er sie anschauen kann. Einmal kam er in sein Labor und eine der Schalen war nicht bevölkert von Bakterien, sondern von Schimmel, dem Schimmelpilz "Penicillium". Jemand hatte die Schale vorher nicht richtig sauber gemacht. Das hat ihn im ersten Moment geärgert. Aber dann hat er sich überlegt, dass in dem Pilz etwas enthalten sein muss, was die gefährlichen Bakterien tötet: der Wirkstoff Penicillin. 17 Jahre später hat Flemming dafür den wichtigsten Forscherpreis der Welt bekommen.