Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2018

Die drei Freundinnen und der Schneemann

Do, 06. Dezember 2018 um 15:45 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Pia Hoog, Klasse 4, Grundschule Tunsel, Bad Krozingen

Es waren einmal drei beste Freundinnen. Sie spielten gerne im Schnee. Einmal bauten sie einen großen Schneemann. Dann wurde es Abend und die drei Freundinnen gingen schlafen. Ganz tief in der Nacht, da wo die Sterne zu sehen waren, wurde der Schneemann lebendig.

Janna ist die Anführerin der drei Freundinnen. Sie wachte auf und guckte aus dem Fenster. Dann sagte sie: "Oh, nein! Der Schneemann steht nicht mehr da, wo er gestern stand!" Sie rief schnell ihre Freundinnen an. Ein paar Minuten später trafen sie sich bei Janna zu Hause. Sie sprachen durcheinander und dann sagte Kim: "Stopp! Ich habe eine Idee!" Kim erklärte den anderen zweien, wie ihre Idee lautete. Danach zogen sie sich warm an und suchten den Schneemann. Sie fanden ihn und haben ihn verfolgt. Sie sahen, dass er Superkräfte hatte. Er konnte fliegen. Sie haben ihn gefangen und nahmen ihn mit nach Hause. Sie haben sich angefreundet. Daraufhin erzählte der Schneemann den drei Freundinnen sein Geheimnis. Sie spielten den ganzen Tag und hatten viel Spaß.

Plötzlich kam ein Wind auf und er war so stark, dass er den Schneemann mitriss. Der Schneemann war weg! Sie hielten Ausschau und fanden den Schneemann. Er war in einer Höhle. Janna, Kim und Sina rannten, so schnell sie konnten, zu der Höhle. Sie zogen den Schneemann, so stark sie konnten, aus der Höhle. Plötzlich zogen zwei behaarte Hände den Schneemann wieder in die Höhle rein. Aber die Mädchen zogen noch viel stärker. Sie hatten Glück! Janna, Kim, Sina und der Schneemann sind dem Bären entkommen.

Dann sind sie nach Hause zu Kim gegangen und haben recherchiert nach einem Schneemannhut und einem Tannenbaum. Sie haben den Tannenbaum abgeholt und haben ihn geschmückt. Sie haben Plätzchen gebacken und vieles mehr. So hatten sie ein schönes Weihnachten.