Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2018 I

Spuk im Internat

Fr, 09. Februar 2018 um 15:26 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Ida Simon, Klasse 4b, Markgrafengrundschule, Freiburg-Tiengen

Es war ein nebliger, kühler Abend, als sich Torin und seine Bande namens "Hungrige Wölfe" mit dem ängstlichen Tim hinter dem Internat herumschlichen. "Was soll ich denn jetzt beim Wettkampf tun?", fragte Tim schüchtern. "Sag ich dir später!", antwortete Torin, der Anführer der Bande. Tim, Torin & Co schlichen weiter weg vom Internat. "Mann! Man kann hier ja nicht mal die Hand vor Augen sehen!", sagte Micha.

Als Tim, Torin & Co endlich weit weg genug vom Internat waren, sagte Torin: "So, jetzt musst du mit mir ein Wettrennen machen. Von hier bis zum Internat!" Tim war einverstanden. "Auf drei! Eins, zwei, drei, looos!", rief Kalle, ein anderes Mitglied der Bande.

Tim und Torin rannten jetzt los. Torin war Tim ein ganzes Stück voraus, doch plötzlich sah Tim eine weiße Gestalt auf seiner Strecke. Abrupt blieb er stehen. Die Gestalt war ein Gespenst. Das Gespenst kam immer näher an Tim ran. Dann verschwand es so plötzlich, wie es gekommen war. Torin war schon längst am Ziel angekommen und lachte Tim aus.

Auf der Stelle drehte Tim sich um und rannte nachdenklich in sein Internatszimmer. Da klappte er seinen Computer auf, um zu recherchieren. "Gibt es Gespenster?", tippte er ein. Jetzt erschien auf dem Bildschirm: "Nein, gibt es nicht! Da muss dir jemand einen Streich gespielt haben!" Unter dem Text stand ein Bild von einem Gespenst, das genau aussah wie das Gespenst, das Tim gesehen hatte! Es ging um ein Gespensterkostüm, das man für nur 10,99 Euro bestellen konnte.

"Betrug! Das ist ja total doof! Und ich habe mich reinlegen lassen! Ausgerechnet ich!", ärgerte sich Tim.

Am nächsten Tag ging er zu Torin und sagte ihm alles.
"Wo-woher weißt du das?", fragte Torin mit offenem Mund. "Ich habe recherchiert!", antwortete Tim und ging davon. "Ich hätte nie, aber nie gedacht, dass der so schlau ist!", murmelte Torin verblüfft.