Erklär’s mir

Warum sind manche Hunde gefährlich?

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Sa, 14. April 2018 um 14:01 Uhr

Erklär's mir

Manchmal sind Hunde tolle Freunde. Man kann mit ihnen schmusen oder toben. Manchmal aber sind Hunde aggressiv, knurren oder bellen und manchmal beißen sie auch. Dann kann es richtig gefährlich werden.

Vor allem wenn der Hund groß und stark ist. Wenn ein Hund gefährlich ist, kann das verschiedene Gründe haben. Weckt ihn jemand zum Beispiel plötzlich auf oder erschreckt ihn, dann kann es sein, dass er Angst kriegt und sich wehrt. Deshalb muss man sicher sein, dass ein Hund erkennt, dass man ihm nichts Böses will, wenn man auf ihn zugeht. Ein Hund kann auch gefährlich werden, wenn er seine Herrchen beschützen will. Normalerweise kann man einen Hund so erziehen, dass er nicht gefährlich wird. Man kann ihm beibringen, nicht zu beißen, wenn er sich erschreckt und fremde Menschen nicht anzugreifen, wenn sie sein Haus betreten. Je besser erzogen ein Hund ist, desto sicherer ist es deswegen, mit ihm zu spielen.