Explosion bei Konzert

"So, so traurig"

Delia Bonina, Klasse 8a, Neumattschule (Lörrach)

Von Delia Bonina, Klasse 8a, Neumattschule (Lörrach)

Mo, 12. Februar 2018 um 14:54 Uhr

Schülertexte

Für US-Star Ariana Grande war das Attentat in Manchester ein echter Schock. Delia Bonina, Schülerin der Klasse 8a der Neumattschule in Lörrach, fasst die Ereignisse von damals zusammen.

Am 22. Mai 2017 zündete ein 22-jähriger Mann am Ende eines Popkonzerts von US-Star Ariana Grande eine selbstgebaute Bombe an. Bei der Explosion kamen mindestens 22 Menschen ums Leben, 116 wurden verletzt, 59 davon schwer. Ariana Grande zeigte sich sehr betroffen. "Aus tiefstem Herzen, ich bin so, so traurig. Ich habe keine Worte." schrieb die Sängerin bei Twitter. Aus diesem Grunde entschied sie sich, ein Benefizkonzert zu veranstalten. Das Benefizkonzert unter dem Motto "One Love Manchester" begann mit einer Schweigeminute für die Anschlagsopfer. Ariana Grande stand an diesem Abend unter anderem gemeinsam mit einer Gruppe aus Schulkindern auf der Bühne und sang mit ihnen ihren Titel "My everything". Ariana hatte das Benefizkonzert veranstaltet, um den Opfern und Hinterbliebenen zu helfen.