Ortenau

Drei Schwerverletzte bei Frontalaufprall wegen Eisglätte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 05. Januar 2017 um 11:30 Uhr

Ortenaukreis

Drei Menschen sind am frühen Donnerstagmorgen auf der sogenannten EdF-Straße bei Rheinau/Diersheim schwer verletzt worden. Auf eisglatter Fahrbahn waren ihre Autos frontal ineinandergerutscht.

Drei Schwerverletzte und 30 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls am frühen Donnerstagmorgen auf der EdF-Straße in Höhe des Rheinwärterhauses. Gegen 5.50 Uhr war es bei eisglatter Fahrbahn zu einer Frontalkollision zweier Autos gekommen. Dabei wurde der Fahrer eines Citroën schwer verletzt. In einem Daewoo wurde die Fahrerin schwer verletzt. Eine Beifahrerin musste ebenfalls mit schweren Verletzungen von der Feuerwehr mittels Rettungsschere aus dem deformierten Pkw befreit und gerettet werden. Alle Personen wurden nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst in Krankenhäuser und Kliniken gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft ein Gutachter eingeschaltet. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 30 000 Euro, beide mussten abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe mussten gebunden, die Fahrbahn gereinigt werden. Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt, die Umleitung dauerte bis zum späten Vormittag an.