POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 05. Dezember 2016

Rheinau

A 5 / OFFENBURG

Mit falschem Ausweis

In der Nacht auf Samstag haben Beamte der Bundespolizei auf der A 5 bei Offenburg eine 32-jährige Syrerin kontrolliert. Als Insasse eines Fernreisebusses auf der Fahrt von Zürich nach Düsseldorf wies sie sich den Beamten gegenüber mit einer gefälschten rumänischen Identitätskarte aus. In der polizeilichen Vernehmung gab sie an, ihr Heimatland vor sechs Wochen verlassen zu haben und über die Türkei, Griechenland und die Schweiz nach Deutschland gekommen zu sein. Nach eigenen Angaben wollte sie nach Belgien und hatte das falsche Dokument von einem ihr unbekannten Schleuser für 8500 Euro gekauft. Sie stellte einen Asylantrag und wurde nach Abschluss Feststellung der Personalien an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet. Im Jahr 2016 verzeichnete die Bundespolizeiinspektion Offenburg im Zeitraum von Januar bis Anfang Dezember 2100 unerlaubte Einreisen. Zum Vergleich wurden im gesamten Jahr 2015 knapp 1900 unerlaubte Einreisen festgestellt.

RHEINAU

Raubüberfall in Freistett

Drei Unbekannte haben am Freitagabend ein Tabakgeschäft im Rheinauer Ortsteil Freistett überfallen. Sie bedrohten die beiden Angestellten und zwangen sie, Zigaretten herauszugeben. Diese luden sie einen hellen kleinen Lieferwagen und räumten den Tresor leer. Anschließend flüchteten sie Richtung französischer Grenze. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 0781- 21-2820.

A 5 / APPENWEIER

80 Tage ins Gefängnis

Ein 30-jähriger Mann aus Osteuropa ist in der Nacht auf Samstag im Gefängnis gelandet. Er wurde am Rasthof auf der A 5 bei Appenweier als Insasse eines Fernreisebusses auf der Fahrt nach Sibiu (Rumänien) von den Bundespolizisten kontrolliert. Diese stellten fest, dass er wegen Diebstahls gesucht wird. Die Geldstrafe in Höhe von 940 Euro konnte er nicht aufbringen und muss nun für 80 Tage ins Gefängnis.