Blöder Scherz

Unbekannt sprengen mobile Toilette in die Luft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 27. September 2016 um 09:57 Uhr

Rheinau

In Rheinau haben Unbekannte ein mobiles Klo in die Luft gejagt. Die Polizei schließt einen üblichen Toilettengang als Ursache für die Sprengung aus. Was führte zur Detonation?

Rund 1000 Euro Sachschaden sind bei der mutmaßlichen Sprengung eines Toilettenhäuschens unweit des Tennisplatzes von Rheinau-Freistett im Verlauf des Wochenendes entstanden. Nach ersten Ermittlungen wird ein üblicher Toilettengang als mögliche Ursache ausgeschlossen, heißt es launig in der Pressemitteilung der Polizei.

Vielmehr dürfte absichtlich eingeleitetes Gas inklusive dessen Entzündung zur Detonation und vollständigen Zerstörung des leichten Kunststofförtchens geführt haben. Die ermittelnden Beamten des Polizeipostens Rheinau bitten Zeugen, die rund um die provisorische Notdurfteinrichtung entsprechende Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 07844-911490 zu melden.

Mehr zum Thema: