Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

16. Juli 2017 14:02 Uhr

Rheinfelden

Auto gestohlen und in Brand gesetzt

Am Sonntag musste die Feuerwehr einen brennenden Pkw "Am Kalkofen" löschen. Der Wagen war zuvor von Unbekannten in Eichsel gestohlen worden. Die Polizei bittet um Hinweise.

  1. Foto: dpa

Ein Fahrzeugbrand wurde am gestrigen Sonntag, gegen 4.13 Uhr, bei der Rettungsleitstelle gemeldet. Laut Polizei stand "Am Kalkhofen", Höhe Kieswerk in Rheinfelden-Karsau, ein Pkw Suzuki Ignis komplett in Flammen und musste von der Feuerwehr Rheinfelden gelöscht werden.

Halter hatte Zündschlüssel stecken lassen

Durch Ermittlungen beim Fahrzeughalter stellte sich heraus, dass der Pkw in einem Holzschuppen bei seiner Wohnung in Eichsel von unbekannten Tätern gestohlen worden war. Der Fahrzeughalter hatte den Schlüssel im Zündschloss gelassen.

Die Polizei beschlagnahmte das gelöschte Auto zur Spurensicherung. Der Sachschaden am Pkw wird auf 3000 Euro geschätzt. Ein Verkehrsunfall kann ausgeschlossen werden.

Weitere Ermittlungen führt der Kriminaldauerdienst in Bad Säckingen durch und bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 07761/934500

Werbung

Autor: bz