Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. November 2015

AWO fördert Kinderwohl

Spenden an Schulfördervereine und Freundeskreis Asyl.

  1. Drei Schecks wurden übergeben, damit alle Kinder am Schulalltag mit Ausflügen und Theaterbesuchen teilhaben können. Foto: Danielle Hirschberger

RHEINFELDEN (dhr). Es gibt in der Stadt Schüler von denen sich die Familien schwer tun das Geld für Ausflüge, Theaterbesuch oder einen Landschulheimaufenthalt aufzubringen. Der AWO-Ortsverein Rheinfelden überreichte den Fördervereinen der Eichendorffschule und der Christian-Heinrich-Zeller-Schule je 600 Euro damit diese Kinder am normalen Schulalltag teilhaben können.

Auch Eltern aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Schildgasse können ihre Kinder nicht so unterstützen, wie diese es für ihre Entwicklung bräuchten. Der Freundeskreis Asyl ermöglicht diesen Kindern den Zugang zu Kursen und Vereinen. Dafür spendete die AWO 1000 Euro. Die Schecks wurden in der Eichendorff-Schule überreicht.

Bei der Übergabe dabei waren die Vorsitzenden des Fördervereins der Eichendorffschule Elisabeth Paulicke und Claudia Droste-Acocella, Manfred Müllers (Schriftführer der AWO), die Kassiererin des Fördervereins der Christian-Heinrich-Zeller-Schule Jenny Bauer, Helmut Bär (AWO), die stellvertretende AWO-Vorsitzende Jacqueline Dumont, Danielle Hirschberger (Freundeskreis Asyl) und AWO-Kassiererin Susanne Schnitzer.

Werbung

Autor: dhr