BEOBACHTET UND GEHÖRT

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Oktober 2017

Rheinfelden

LOKALES BÜNDNIS

Wilder Westen

100 Kinder der katholischen Kindertageseinrichtung St. Josef können sich ab sofort über eine Wild-West-Landschaft in ihrer Einrichtung freuen. Einen Tag lang werkelten dazu im Rahmen des Lokalen Bündnis für Familien 15 Männer und Frauen der Firma Gabelstapler Schöler unentgeltlich in der Kita. Finanziert wurde das Projekt aus dem gemeinsamen Topf des Lokalen Bündnisses, in den jede beteiligte Firma fünf Euro pro Mitarbeiter und Kalenderjahr einzahlt. Insgesamt konnten so 2500 Euro an Projektgeldern für die Anschaffung von drei Tipis, einem Totempfahl, Klettersteinen und einer Relaxliege investiert werden.

STADTSENIORENRAT

Infos zur Vollmacht

Am Donnerstag fand sich eine Runde von mehr als zwanzig Personen im Familienzentrum Rheinfelden ein, die von der Rechtsanwältin Karin Schwarz-Marty über die Vorzüge und Tücken bei Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen informiert wurden. Wie kann man vermeiden, dass die Familienangehörigen nach einem Unfall keine Auskünfte erhalten und mangels Vollmachten bei Banken und Ämtern Probleme bekommen? Wie kann man am besten eigene persönliche Wünsche einbringen? Schwarz-Marty beantwortete diese und viele Fragen der Besucher. Am Ende konnte jeder noch die Vorsorgevollmacht des Stadtseniorenrates als Vorlage sowie viele nützliche Tipps mitnehmen.

SPD KARSAU

Fest für Familie

Der SPD-Ortsverein Karsau feierte auch dieses Jahr sein Familienfest traditionell an der Saatschulhütte im Karsauer Wald. Bei gutem Wetter saßen die etwa 20 Genossinnen, Genossen, Familienangehörige und Gäste gemütlich bei Getränken, Gegrilltem, Kaffee und Kuchen zusammen. Albert Ganter sorgte mit seinem Akkordeon für gute Stimmung. MdL Rainer Stickelberger, Bundestagskandidat Jonas Hoffmann und Bürgermeister im Ruhestand Rolf Karrer nahmen an der Feier teil. Der Höhepunkt der Familienfeier stellte zwei Ehrungen langjähriger Mitglieder dar. Albert Ganter für 50 Jahre: Er gehört erst seit einigen Jahren der SPD Karsau an, in der er als Beisitzer aktiv ist. In seiner bayrischen Heimat war er lange Jahre zweiter Vorsitzender der SPD Heimsheim. Dieter Krause für 40 Jahre: Seit vielen Jahren arbeitet Krause im Vorstand als Kassierer mit.

GOETHESCHULE

Warnwesten für Schüler

Leuchtende Westen sind im Straßenverkehr ein wichtiges Mittel, um die Sicherheit von Schülern auf ihrem Schulweg zu erhöhen. Deshalb überreichte Karlheinz Renner, Vorsitzender des MSC Schopfheim, am Dienstag im Auftrag des ADAC neongelbe Sicherheitswesten mit reflektierenden Streifen an Erstklässler der Goetheschule. Darüber freute sich nicht nur Klassenlehrerin Julia Zoller und die Klasse 1c, sondern auch Vanessa Hünerli von der Stadtverwaltung. Speziell für Kinder entwickelt, leuchten die Sicherheitswesten des ADAC über der Kleidung getragen rundum und ermöglichen – vor allem bei Dunkelheit – eine gute Sichtbarkeit bis zu einer Entfernung von 140 Metern – ohne Weste wären es bei dunkler Kleidung etwa 25 Meter.