Christiane Ripka kommt ab Juli

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Di, 28. Mai 2013

Rheinfelden

Stadtplanerin stärkt Bauamt.

RHEINFELDEN (ibö). Zum 1. Juli erhält das Stadtbauamt in der Abteilung Stadt- und Umweltplanung personelle Verstärkung. Dass dies notwendig ist, davon hat sich der Gemeinderat überzeugt und angesichts der großen Gestaltungsaufgaben im öffentlichen Raum, die auf Bewältigung warten, der Stellenerweiterung zugestimmt. Dazu gehört vorneweg das neue Sanierungsgebiet Stadtmitte-West, das die Innenstadt in zentralen Punkten grundlegend ordnen und verbessern soll.

Die ausgeschriebene Stelle eines Stadtplaners fand breites Echo. Über 20 Bewerbungen gingen in der Verwaltung ein. Eingestellt als neue Ingenieurin wird Christiane Ripka (47). Sie steht seit 1993 bei der Stadtverwaltung Weil am Rhein im Dienst und ist dort als Stadtplanerin tätig. In dieser Funktion wechselt sie nach Rheinfelden.

Künftig gibt es also zwei Stadtplaner: Ekkehart Lindner und Christiane Ripka. Verstärkt wird auch die Tiefbauabteilung um einen Straßenkontrolleur und das Hochbauamt um einen Mitarbeiter, der sich mit dem Gebäudemanagement befassen wird.

Bauamtschef Hans Krusche gibt sich zuversichtlich, dass mit dem künftigen Mitarbeiterstab von 31 Leuten (ohne die technischen Dienste) die großen Projekte besser bewältigt werden können.