Der große Wettlauf zahlt sich aus

Petra Wunderle

Von Petra Wunderle

Mo, 19. Oktober 2015

Rheinfelden

270 Teilnehmer starten bei Mc Donald’s Rund für Kids / TV-Geräteturner stellen größte Gruppe.

RHEINFELDEN. Herrlich, wenn sie losgelassen: 270 Kinder, Teenager und (etwa 50) Erwachsene sind am Sonntag bei trübem Herbstwetter um die Wette gerannt. Alles lief rund beim Benefizlauf Mc Donald’s Run for Kids. Keine Unfälle und ein so großes Teilnehmerfeld wie nie zuvor zeichneten die sportliche Veranstaltung aus. "Wir freuen uns über die Rekordbeteiligung. Im Vorfeld meldeten sich 220 Teilnehmer an, 270 liefen dann am Schluss mit", teilte Reinhard Börner, Ehrenvorsitzender des Vereins Triathlon Team Rheinfelden, mit.

Seit vier Jahren veranstalten die Triathleten den Lauf zugunsten Kinder- und Jugendgruppen vor Ort. Nicht nur die sportliche Leistung zählte bei der Benefizveranstaltung, gefragt waren die größten Teilnehmergruppen.

Über den Hauptpreis von 1 000 Euro freut sich die Abteilung Geräteturnen des TV. Sie war mit 60 Startern die stärkste. Als Zweite durften die Dreikäsehochs – unterstützt von Geschwistern, Mamas und Papas – des Fördervereins katholischer Kindergarten St. Elisabeth Minseln aufs Siegertreppchen steigen. Die 52 Starter erhalten 600 Euro. Einen Kampf lieferten sich die Hebelschule Nollingen und SG Minseln-Karsau um Platz drei. Die Klasse 4a "Eichhörnchen" der Nollinger Hebelschule erhielt den mit 400 Euro dotierten Preis, hier rannten 34 Teilnehmer mit, bei der SG Minseln-Karsau waren es 33.

"Alles war sehr spannend, viele meldeten sich erst Samstagnacht an", sagte Hans Winzen, Vorsitzender des Triathlon Teams, bei der Siegerehrung. Während die drei größten Gruppen Geldpreise erhielten, erhielten die besten Läufer Sachpreise wie Leuchtband oder Getränkeflasche.

Sponsor Thomas Sieberer, Geschäftsführer von Mc Donald’s Rheinfelden, spendete 1 625 Euro fürs Preisgeld. 375 Euro hat der Veranstalter Triathlon Team Rheinfelden an Stargeldern eingenommen, die Differenz zu den 2 000 Euro, ist die Spende. Bezirksleiter Varioh Kandasamy und Mitarbeiterin Eva Maria Limbourg verteilten die Schecks an die drei Siegergruppen.

Bürgermeisterin Diana Stöcker war begeistert: "Mitmachen ist alles. Es zählt nicht wie schnell ihr gelaufen seid, sondern wie viele Mitmacher ihr gefunden habt." Auch im Namen von Schirmherr OB Klaus Eberhardt dankte sie Sieberer, "dass er das Preisgeld sponsert" und den Triathleten für das "super Konzept", die Organisation und die Ausrichtung.

Die Gewinner werden sich mit dem Preisgeld größere Wünsche erfüllen können. Von den Zweitplatzierten, dem Förderverein Kindergarten St. Elisabeth Minseln war zu vernehmen, dass Geräte für das Außengelände angeschafft werden. "Wir sind mitgelaufen, um Geld für den Verein zu sammeln und Fun zu haben", sagte begeistert Sarah vom TV.

Weitere Fotos vom Run for Kids sind online unter: mehr.bz/run15