Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. Februar 2016

Frauen gehen Schwimmen

Bei der ersten Badestunde machen sieben Teilnehmerinnen mit.

RHEINFELDEN (pmü). Bei der Auftaktveranstaltung nutzten am Samstagabend nur wenige Frauen das Angebot der Stadt: "Badetag für Frauen" – lautete die Einladung der Bäderbetriebe ins Hallenbad. Die Teilnehmer beschränkten sich auf fünf Musliminnen und zwei Deutsche.

"Der Wunsch nach einem Frauenbadetag existiert schon seit längerer Zeit, das war jetzt eine Probeveranstaltung. Auf dem Plakat steht, dass der Badetag für Frauen im März und April stattfinden wird, die Termine werden noch bekannt gegeben", erklärt Bademeisterin Diana Kolb gegenüber der BZ. Um das Angebot zu realisieren, wurde die Badezeit um eine Stunde verlängert. Die Frauen haben dann das ganze Becken für sich alleine. Eine syrische Flüchtlingsfrau wurde begleitet von einem Mitglied des Freundeskreises Asyl, eine Deutsche aus Rheinfelden sagte: "Ich bin aus reiner Neugierde hier, bereits bevor das offizielle Schwimmen nur für Frauen begann, drehte ich schon meine Runden".

Ob der Frauenbadetag bleibt, wird sich zeigen. Bürgermeisterin Diana Stöcker erklärt auf Anfrage, dass ein solches Angebot erst noch wachsen müsse. Sie wird die Erfahrungen sammeln und auswerten. Der Wunsch nach diesem Angebot ist über den Freundeskreis Asyl an die Stadt herangetragen worden. Stöcker weist aber daraufhin, dass das Baden "nicht speziell für muslimische Frauen" ist, sondern ein allgemeines Frauenschwimmen.

Werbung

Autor: pmü