Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. November 2016

Gemeinsam für "Hilfe zum Helfen"

Am Samstag unterstützten wieder Repräsentanten des öffentlichen Lebens die BZ-Hilfsaktion.

  1. Feuerwehrkommandant Dietmar Müller, OB Klaus Eberhardt und Bundestagsabgeordneter Armin Schuster (von links) kamen mit ihrem Einsatz für „Hilfe zum Helfen“ bei den Besuchern gut an. Foto: Ingrid Böhm-Jacob

RHEINFELDEN (ibö). "Lose für Hilfe zum Helfen" – nicht nur die Stimme von OB Klaus Eberhardt war am Samstag vor dem Stand der Badischen Zeitung zu vernehmen. Eine Reihe kommunaler Repräsentanten stellte sich wieder am Weihnachtsmarkt mit dem Losverkauf für die Hilfsaktion in den Dienst der guten Sache.

Auch in diesem Advent unterstützt die BZ mit "Hilfe zum Helfen" Menschen, die in die Armutsfalle geraten sind sowie soziale Projekte von Hilfseinrichtungen in Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden im Kreis Lörrach und den sozialen Einrichtungen der Städte. Alleinerziehende, Senioren mit Minirente und Familien mit Kindern, aber auch Hartz-IV-Empfänger kann damit unterstützend geholfen werden. In den vergangenen Jahren wurden im Landkreis jeweils um die 150 000 Euro an Bedürftige oder caritative Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Vor dem BZ-Stand herrschte am Samstag reger Betrieb, die Lose für einen Euro waren gefragt und zahlreiche Passanten ließen sich nicht lange bitten, wenn der OB oder Bürgermeisterin Diana Stöcker mit dem Loseimer auf sie zukamen. Dabei freuten sich viele Menschen, die zugriffen, auch über einen Gewinn aus der von Geschäftsleuten der Stadt wieder reich bestückten Tombola. Gewinne konnten sofort abgeholt werden. Es gab drei Hauptgewinner (siehe Seite 26), dreimal hatten Kinder ein glückliches Händchen.

Werbung


Im Einsatz waren mit Engagement für Hilfe zum Helfen: OB Klaus Eberhardt, Bürgermeisterin Diana Stöcker, Landrätin Marion Dammann, Bundestagsabgeordneter Armin Schuster (CDU), Ortsvorsteherin Sabine Hartmann-Müller, Gemeinderätin Hannelore Nuß, VHS-Leiterin Gaby Dolabdjian und Dietmar Müller von der Feuerwehr.

Autor: ibö